13.09.13 13:54 Uhr
 822
 

Wien: FPÖ-Politiker hetzt in kurioser Wutrede gegen Türken

Der FPÖ-Politiker Johann Gudenus sprach bei einer Veranstaltung zum Thema "330 Jahre Befreiung von der Türkenbelagerung" und steigerte sich dabei in eine merkwürdige Wutrede gegenüber Türken.

Der Politiker hetzte gegen "jene Türken, die wir heute in unseren Parks, auf der Straße oder sonstwo sehen, oftmals völlig integrationsresistent, überdurchschnittlich oft kriminell, das sagen die Statistiken, und deutlich häufiger arbeitslos, als so manche anderen Wiener".

Für ihn ist die Türkenzuwanderung eine Verschwörung von rot-grün, den diese Parteien würden schließlich von den Einwanderern gewählt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Wien, FPÖ, Türken
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2013 13:57 Uhr von Mankind3
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
Und deshalb macht niemand das Maul auf wenn es gegen die integrationsunwilligen geht. Denn sagt man wie es ist, ist es gleich Hetze...
Kommentar ansehen
13.09.2013 13:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+37 | -9
 
ANZEIGEN
Wieso kurios?

Er hat doch nur die Wahrheit gesagt, welche 1:1 auch auf Deutschland übetragbar ist.

Ok, das mit der rotgrünen Verschwörung kann man nicht so leicht überprüfen...
Kommentar ansehen
13.09.2013 14:53 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso hat man die Hetze nicht in die News gepackt? Würde gerne lesen, wo nun gehetzt wurde....

"oftmals völlig integrationsresistent"

- z.B. Sprache, "Ghetto-Bildung"

"überdurchschnittlich oft kriminell"

- siehe Kriminalstatistik

"deutlich häufiger arbeitslos"

- siehe Arbeitslosenstatistik



Ach halt, im letzten Absatz könnte man eine Hetze gegen rot-grün erkennen, denen er eine Verschwörung an den Kopf wirft.....
Kommentar ansehen
13.09.2013 14:56 Uhr von Captnstarlight
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wenn ich mir die Islamisten hierzulande anschaue, dann muss ich diesem FPÖ Politiker zustimmen. Hierzulande dürfen Salafisten fast alles. Gute Türken, die in der Mehrheit sind, sehen das gar nicht so gern. Möglich, dass Salafisten bald Krieg gegen ihre Glaubensbrüder führen, nur weil diese sich weigern, ebensolche Ansichten zu teilen wie die Salafisten. Dazu gehört übrigens nicht nur der Burkini.
Kommentar ansehen
13.09.2013 15:10 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wär ja auch langweilig wenn mal irgend ein Thema ohne Verschwörung auskommen würde, gell?

[ nachträglich editiert von Graf_Kox ]
Kommentar ansehen
13.09.2013 15:18 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Captnstarlight:

Innerislamische Streitigkeiten sind übrigens nichts ungewöhnliches:

http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
13.09.2013 15:45 Uhr von Falap6
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
HIbbelig

Eine Verschwörung wäre interessant, wenn denn Arbeitslose und Migranten grün wählen würden, dabei ist unter Mitbürgern mit Hochschulabschluss der Anteil deren, die grün wählen am höchsten, also laut eurer Meinung ja schon mal nicht, diese integrationsresiteten Ausländer, denn diese können ja logischerweise aufgrund Ihrer Art keine hohe Bildung erlangen.

Migranten, Aussiedler und Arbeitslose sind doch die klassischen CDU und SPD-Wähler.

Das ist wie so oft der Versuch, aus den unteren Schichten Wähler zu rekrutieren, denen man suggeriert, die Ausländer seien schuld an ihrer schlechten Lage.
Kommentar ansehen
14.09.2013 17:13 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn sie es eine so lange Zeit versuchen und es klappt nicht, dann ergibt das schon wenig Sinn, das weiter zu versuchen. Außer sie wollen es vllt wirklich, was sie sagen und machen es nicht ausschließlich um Stimmen zu erlangen, ganz im Gegensatz zu dem hier genannten Politiker, dessen Taktik erfolgreich zu sein scheint.
Kommentar ansehen
15.09.2013 12:37 Uhr von Nightvision
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die einfachste lösung für alle wäre es, wenn alle die es hier scheiße finden deutschland verlassen würden. mir gehen die ganzen idioten und religiösen wirrköpfe auch auf den sack. ich warte ja auf den tag wo irgendein islamist bei mir klingelt und mich atheisten an meine religiösen pflichten als ehemaliger moslem erinnert. der bekommt einen tritt in seinen arsc., das er bis teheran fliegt zu seinen brüdern im geist. ich verstehe nicht warum die regierung so lange rumfackelt mit diesen leuten, da sie ja nachweislich alles in deutschland ablehnen ausser dem geld. ich will mit meinen deutschen hier in ruhe leben^^.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?