13.09.13 12:18 Uhr
 2.271
 

Gruppenvergewaltigung in Indien: Peiniger zum Tode verurteilt

Die vier Männer, welche im Dezember vergangenen Jahres in Neu-Delhi gemeinschaftlich eine Studentin vergewaltigten und misshandelten, sind heute von einem Gericht zum Tode verurteilt worden. Das Gericht verhängte damit die Höchststrafe.

Mit dem Urteil folgte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Studentin war zwei Wochen nach der Tat an ihren schweren Verletzungen gestorben. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig, die Anwälte der Angeklagten haben Berufung angekündigt.

Ein zur Tatzeit minderjähriger Täter war vor rund zwei Wochen zu drei Jahren Jugendarrest verurteilt worden (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Vergewaltigung, Indien, Todesstrafe, Peiniger
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2013 12:36 Uhr von rubberduck09
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Ich plädiere auf Tod durch autmatische Brotschneidemaschine. Schön auf 1mm einstellen und dann im Sekundentakt von unten nach oben.

Gnädigerweise evtl. dies nur am Schniedel anwenden und beim Rest vom Körper gröbere Schritte.
Kommentar ansehen
13.09.2013 12:44 Uhr von tobsen2009
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
ich halte die Todesstrafe für unangemessen, dadurch haben die Täter es zueinfach. Stattdessen hätte man die lebenslänglich wegsperren und arbeiten lassen sollen(Sozialbegräbnisse/Straßenbauarbeiten ect).
Kommentar ansehen
13.09.2013 12:52 Uhr von Sirigis
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre es nicht "GENUG" gewesen, wenn diese Männer die junge Frau (über Motive für solch eine Tat darf ich gar nicht nachdenken) vergewaltigen und dann eben von ihr ablassen? Die Schilderung des tatsächlichen Tathergangs ist ist für mich unvorstellbar. Ich empfinde keinerlei Empathie für die Täter, denn die Täter empfanden auch keinerlei Empathie für ihr Opfer.
Kommentar ansehen
13.09.2013 13:00 Uhr von Klugbeutel
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Minderjährig oder nicht, die sollten alle sofort hingerichtet werden, ohne Möglichkeiten auf Berufung.
Kommentar ansehen
13.09.2013 13:00 Uhr von GroundHound
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2013 13:11 Uhr von suvi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin auch aus Prinzip gegen die Todesstrafe und nehme lieber in Kauf, dass jemand nicht "angemessen" bestraft wird, als dass Unschuldige getötet werden.

Trotzdem wünsche ich mir, dass diese Bestien lebenslang Strafe spüren. Wenn es nach mir ginge, würden sie jede Sekunde, Minute, Stunde, die ihnen bleibt, bereuen, was sie getan haben. Sowas ist nicht zu sühnen und mir wird übel, obwohl ich nicht mal ganz genau weiß, was sie mit dem Mädchen gemacht haben.
Kommentar ansehen
13.09.2013 13:15 Uhr von Pantherfight
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Todestrafe ist leider zu harmlos. Zuchthaus arbeiten mit Peitschenhieben.
Kommentar ansehen
13.09.2013 13:15 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Suvi

“ Die vier Männer hatten mit zwei weiteren Tätern die 23-jährige Inderin im Dezember in einem Bus in Neu Delhi entführt, nacheinander vergewaltigt und unter anderem mit einer Eisenstange so stark verletzt, dass sie zwei Wochen später daran starb.
Kommentar ansehen
13.09.2013 13:16 Uhr von Daffney
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@der-Brain: In Indien wird man nur gehängt. Für solche Täter etwas milde.
Kommentar ansehen
13.09.2013 14:15 Uhr von Granatstern
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN