13.09.13 09:28 Uhr
 121
 

Afghanistan: US-Konsulat in Herat von Taliban angegriffen

Ein Todesopfer und 18 Verletzte hat der Angriff von Extremisten auf das US-Konsulat im westafghanischen Herat gekostet. Nach Angaben des US-Außenministeriums sollen sich unter den Opfern keine US-Bürger befinden.

Nach US-Angaben haben die Angreifer Panzerfäuste und Sturmgewehre für den Angriff benutzt und brachten zusätzlich einen Sprengstoff-LKW vor dem Konsulat zur Explosion.

Die westafghanische Stadt galt bisher als eine der stabileren Städte im Land, in dem seid zwölf Jahren Krieg gegen die Taliban geführt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Taliban, Konsulat, Herat
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?