13.09.13 08:08 Uhr
 973
 

ARD-Deutschlandtrend: Linksbündnis überholt erstmals Regierungskoalition

Die ARD hat in ihrer letzten Umfrage zur anstehenden Bundestagswahl festgestellt, dass ein Linksbündnis aus SPD, Grünen und der Linkspartei hauchdünn vor der derzeitigen Regierungskoalition aus CDU/CSU und FDP liegt.

Im aktuellen Deutschlandtrend liegt die Regierungskoalition bei 45 Prozent, das Linksbündnis käme auf 46 Prozent. Dennoch zieht die Mehrzahl der Wähler eine große Koalition zwischen SPD und CDU vor.

Könnten die Deutschen ihren Bundeskanzler allerdings selbst wählen, so würden 49 Prozent für Angela Merkel stimmen, nur 32 Prozent würden Peer Steinbrück wählen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, ARD, Bundestagswahl, Regierungskoalition
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2013 09:07 Uhr von Bobbelix60
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Ich bin für Georg Schramm als Kanzler und Volker Pispers als Vize. :-D

Bei den Prognosen da oben erkennt man wie dumm das deutsche Wahlvolk ist.
Kommentar ansehen
13.09.2013 09:28 Uhr von Perisecor
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2013 09:32 Uhr von symphony84
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer keine Ruhe hat, wird niemals Ruhe geben.
Kommentar ansehen
13.09.2013 09:36 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2013 10:21 Uhr von FasiLogic
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid für die Mehrheit!
Kommentar ansehen
13.09.2013 10:39 Uhr von Perisecor
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@ Originell

Nichtwähler beteiligen sie nicht, sie sind also an Politik nicht interessiert und folglich nicht einzuberechnen.


Nur, weil sich in der VR China 500 Millionen Menschen keinen PKW leisten können heißt das ja nicht, dass die dann plötzlich alle Umweltfanatiker sind.


Deine Schlussfolgerung ist also falsch.
Kommentar ansehen
13.09.2013 10:43 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Bobbelix60
Wer bist du, das du es dir erlaubst über die Wähler zu Urteilen?
Du denkst auch das dir die Sonne aus dem A....... scheint!

Ich denke es ist das gute Recht sich eine Große Koalition unter Merkel zu wünschen.
Kommentar ansehen
13.09.2013 10:51 Uhr von meisterthomas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie?

Das politische Pendel zwischen Liberalismus und Sozialismus ist der Herzschlag unserer Demokratie. Es ist nun Aufgabe der Wähler, es wieder anzustoßen
.Ob es dazu einen Brücken- oder Paukenschlag bedarf, zumindest das ist noch die freie Entscheidung der Wähler.

Die Frage, welche Partei die bessere ist, ist dagegen für Demokraten nebensächlich geworden.
Kommentar ansehen
13.09.2013 11:17 Uhr von Fomas
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Nichtwähler sind nicht politikinteressiert? Das wage ich zu bezweifeln. Viele wählen nicht, weil sie glauben in der Politik eh nichts zu sagen zu haben als Bürger. Stimmt ja auch. Ich kann eine Partei wählen, die dann machen kann was sie will, anstatt die Verpflichtung zu haben zu versuchen, sich an ihre Wahlversprechen zu halten, weswegen man sie letztlich wählte.
Kommentar ansehen
13.09.2013 11:23 Uhr von spliff.Richards
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Wer glaubt, dass Menschen die nicht wählen gehen, nicht an der Politik interessiert seien, der glaubt wohl auch das Amerika die Welt retten will ....
Oh .... *hüstl*
Politikverdrossenheit? Schon mal gehört? Wahrscheinlich nicht. Sowas kennst du auf deinem NSA Stützpunkt ja nicht.

"Genau, natürlich ist die absolute Mehrheit dumm (...)"

Da muss ich dir allerdings ohne Ironie zustimmen. Die absolute Mehrheit der Menschen ist dumm. Abgrundtief dämlich...
Wenn auf diesem Planeten auch 5% der Menschen sowas ähnliches wie Intelligenz besitzen, ist das schon ziemlich philantropisch gerechnet.
Kommentar ansehen
13.09.2013 11:30 Uhr von Perisecor
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ spliff.Richards

Wer nicht wählen geht, der ist offensichtlich nicht an Wahlen interessiert - das ergibt sich ja schon aus der Handlung.

Wer politikverdrossen ist und sich um die Wahlen schert, der wählt entweder Protest oder macht die Stimme ungültig.




" Die absolute Mehrheit der Menschen ist dumm. Abgrundtief dämlich..."

Als ob du in der Lage wärst, das zu erkennen. Aber vielleicht beziehst du das ja auf Leute, die meinen, jemand wäre für oder gegen etwas, nur weil er sich nicht äußert...
Kommentar ansehen
13.09.2013 11:51 Uhr von Bobbelix60
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Interessante Kommentare hier. Ich vertrete halt die Meinung, dass das Wählen der CDUSPDFDPGRÜNE-Einheitspartei eine verschwendete Stimme ist.

Wie sagte Seehofer mal so schön bei der ARD: "Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden."

Aber gebt ruhig weiter eure Stimme an diese Lobbyparteien.
Kommentar ansehen
13.09.2013 12:51 Uhr von maxyking
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn SPD und Grüne mit der Linkspartei zusammen arbeiten ist es dann auch Ok wen CDU CSU und FDP sich mit der NPD zusammenschließen.
Kommentar ansehen
13.09.2013 14:20 Uhr von spliff.Richards
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ perisecor

Klasse Protestwahlen. Das hat vor 70 Jahren schon so toll geklappt. Und was soll man aus Protest wählen? Eine kleine Partei, die utopische Versprechungen macht, von denen sich effektiv in der Realität dann wieder nichts umsetzen lässt?

Und die Stimme ungültig machen? Toll das du von deutschem Wahlrecht soviel Ahnung hast. Die Stimme ungültig machen ist das gleiche wie nicht wählen gehen.
Es macht keinen Unterschied. Beides ist eine Nichtwahl.
Ich würde an deiner stelle nicht alles glauben, was die Menschen so von sich geben. Denn wie gesagt: Die Menschen sind dumm. Das weiß ich aus Erfahrung (auch meiner eigenen).

Es hat also nichts damit zu tun das man kein Interesse hat hat wählen zu gehen (klar solche Leute gibts auch), sondern das man nicht das wählen kann, was man will.
Ich will mich nicht zwischen der Pest und Cholera entscheiden.
Kommentar ansehen
13.09.2013 15:53 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ spliff.Richards

"Und die Stimme ungültig machen? Toll das du von deutschem Wahlrecht soviel Ahnung hast. "

"Die Stimme ungültig machen ist das gleiche wie nicht wählen gehen. "


Ja, ich habe Ahnung - du wohl leider nicht. Ungültige Stimmen tauchen in den Statistiken auf und ein signifikanter Anstieg dieser würde eine Botschaft senden - Nichtwahl hingegen nicht.



"...sondern das man nicht das wählen kann, was man will.
Ich will mich nicht zwischen der Pest und Cholera entscheiden."

Dann hör auf zu jammern wie ein kleines Mädchen, dem man das Eis geklaut hat, und gründe deine eigene Partei.

Wenn die so toll ist und all die Nichtwähler ja eigentlich lieber wählen gehen würden, wirst du damit ja sicher großen Erfolg haben.
Kommentar ansehen
13.09.2013 17:49 Uhr von Bobbelix60
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: die Regierungsparteien scheißen auf Statistiken. Die interessiert nur die Sitzverteilung. Von daher ist es denen Wurscht, ob man wählt oder nicht.

Ich bin ganz klar nicht für´s Nichtwählen oder ungültig machen der Stimme. Jeder sollte zur Wahl gehen, sich aber vorher genau informieren wofür die einzelne Partei steht, Und hier seh ich das Problem unseres Wahlvolkes. Die meisten wissen ja garnicht wofür die gewählte Partei steht und wundern sich nachher über deren Handeln. Von daher INFORMIEREN. Das ist aber mit Arbeit verbunden und kostet Zeit, die sich die meisten nicht nehmen wollen. Von daher meine Behauptung im ersten Kommentar "dummes Wahlvolk". Lasst euch weiter zumüllen und zulabern - ihr glaubt ja auch noch an den Weihnachtsmann.
Kommentar ansehen
13.09.2013 18:18 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Ein Flugzeug in ein Hochhaus zu jagen ist eine Botschaft.
Ungültige stimmen sind keine. Sie tauchen zwar irgendwo in einer Statistik auf, mehr aber auch nicht.
Manche sind auch zu dumm zum wählen oder können nicht lesen und machen einfach überall ihr Kreuz hin -> deren Stimme ist auch ungültig.
Seine Stimme ungültig machen sagt nichts über den Protest aus.

"Häufig wird die Wahlbeteiligung als Gradmesser für die Zufriedenheit der Bürger mit dem politischen System angesehen. Die Wahlbeteiligung setzt sich aber aus den gültigen und ungültigen Stimmen zusammen."

http://www.wahlrecht.de/...

Das bedeutet:

(gültige Stimmen + ungültige Stimmen) / Anzahl der Wahlberechtigten *100% = Wahlbeteiligung

Ist scheiße mit der Botschaft, wenn meine Stimme in der einzigen Zahl die auch nur Ansatzweise was über meine Zufriedenheit aussagt, komplett unter geht...


Und was soll ich mit einer eigenen Partei? Soll ich die dann nicht wählen? Worüber man sich unterhalten könnte wäre ein neues politisches System zu erfinden, aber beim besten willen, nicht mit dir.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
13.09.2013 20:43 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ spliff.Richards

"Ungültige stimmen sind keine. Sie tauchen zwar irgendwo in einer Statistik auf, mehr aber auch nicht."

Ach, 5-10 Millionen ungültige Stimmen wären also keine Botschaft? Ist ja interessant wie du dir deine Sichtweise zurecht biegst.



"Und was soll ich mit einer eigenen Partei?"

Es besser machen oder die Fresse halten.



"Soll ich die dann nicht wählen?"

Das werden 99,999% der Wahlberechtigten für dich erledigen.



"Worüber man sich unterhalten könnte wäre ein neues politisches System zu erfinden, aber beim besten willen, nicht mit dir."

Natürlich nicht. Du hast ja bei einfachen Themen schon keine Argumente, wie sollte das dann bei komplexeren Themen aussehen?
Kommentar ansehen
13.09.2013 21:49 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast nichts von meinem Post verstanden. Man kann dir sogar was erklären und du verstehst es immer noch nicht. Nichtmal simpelste Mathematik verstehst du.

Von daher lass ich das diskutieren jetzt mit dir. Wasted time.
Kommentar ansehen
13.09.2013 21:54 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ spliff.Richards

Du hast es offensichtlich nicht verstanden.

http://de.wikipedia.org/... Der hat bei dir wohl (mal wieder) voll zugeschlagen.
Kommentar ansehen
13.09.2013 21:55 Uhr von Bobbelix60
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor, dein Fachgebiet ist die Kriegsmaschinerie. Über die Wahlmöglichkeiten in Deutschland solltest du dich eher zurückhalten.

Bist doch auch sonst nicht so aggressiv. Did somebody piss u off? Gute Nacht.
Kommentar ansehen
13.09.2013 22:00 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Bobbelix60

Die Wahlen in Deutschland sind ja nicht komplex. Es ging darum, eine Botschaft zu senden - und dafür bieten sich ungültige Stimmen in signifikant hoher Zahl eben an, denn es wäre eine (deutliche) Abweichung von der Norm.
Kommentar ansehen
14.09.2013 00:03 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Did somebody piss u off?"

I did my job very well =)
Kommentar ansehen
14.09.2013 00:11 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ spliff.Richards

Du sicher nicht.
Kommentar ansehen
14.09.2013 00:21 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schade. Nächstes Mal.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?