12.09.13 21:34 Uhr
 569
 

Bergungsversuch der Costa Concordia - "Plan B" ist die Versenkung

Zurzeit arbeiten etwa 500 Experten an der Bergung des havarierten Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia. Für Montag ist die Aufrichtung geplant.

Für den Fall, dass das Aufrichten scheitert, soll es einen "Plan B" geben. Dieser besagt, dass das Schiff ein paar hundert Meter auf das Meer geschleppt wird. Dort soll das Kreuzfahrtschiff dann versenkt werden.

In Italien ist dieser "Plan B" eine ernsthafte Option, da das Wrack nicht vor der Insel Giglio liegen bleiben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Costa Concordia, Bergung, Versenkung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2013 21:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso denn nicht liegen lassen? Ist doch ne Super Touristenattraktion.

Oder ist die Touri-Flut etwas mittlerweile wieder abgeebbt?


Naja, die Tiere würden sich über ein weiteres künstliches Riff freuen, wenn nicht die ganzen Schadstoffe wären, die garantiert noch an Bord sind...
Kommentar ansehen
13.09.2013 07:43 Uhr von Winneh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre nicht der erste Riesendampfer der zur Taucherattraktion wird - siehe Supertanker Heaven.
Verschmutzung usw interessiert die scheinbar nicht so.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?