12.09.13 21:29 Uhr
 1.823
 

Polizei in Niedersachsen warnt vor Todesdrohungen bei WhatsApp

Per WhatsApp verbreitete Kettenbriefe haben die Polizei alarmiert, da einige Schüler verängstigt sind. In unterschiedlichen Städten haben Lehrer die Polizei hinzugezogen.

Viele Schüler nehmen die Nachrichten zu ernst und wissen nicht, wie sie reagieren sollen. Zurzeit geht eine Sprachnachricht herum, die dazu auffordert, eine Datei mindestens 20 Mal zu verbreiten.

"Wenn du es nicht weiterschickst, wirst du morgen nicht mehr leben" fordert eine Computerstimme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Warnung, Niedersachsen, Drohung, WhatsApp
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2013 21:32 Uhr von Crawlerbot
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Dumme Kinder, nehmt denen das Handy weg.

Vor allem wie soll das gehen, da man ja die Handynummer braucht.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
12.09.2013 21:37 Uhr von Pixwiz
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
OMG....
...und diese Generation soll mal die ZUKUNFT sein?
Das kam sogar vorhin auf N24 in den Nachrichten, da dachte ich schon ich hätte mich verhört.
Wie blöd darf man denn unter der Sonne sein?
Was bekommen die denn von daheim mit ins Leben gegeben?
Gucken die mit der Smartphoneleuchte abends unterm Bett noch nach Monstern? Oder im Schrank?

Ich kann nicht mehr...
Kommentar ansehen
12.09.2013 23:07 Uhr von MBGucky
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK

Habe ihn disliked. Werd ich jetzt wirklich fast 100 Jahre alt? Toll =)
Kommentar ansehen
13.09.2013 00:49 Uhr von TendenzRot
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann es gut finden oder nicht.

Tatsache ist, 10jährige und teilweise noch jüngere rennen heutzutage mit Smartphones durch die Gegend. Diese Kinder sind (glücklicherweise) noch etwas zartbeseitet und nehmen Beleidigungen und dergleichen noch wirklich ernst. Das der Staat in Form der Polizei etwas zum Schutz dieser Kinder unternimmt finde ich, zwar verwunderlich, aber zumindest nicht verwerflich.

Genau aus diesem Grund hat meine Tochter ein Billighandy mit dem sie genau eins kann: mich anrufen. Kein Internet, kein Wazapp (so schreibt man das übrigens), kein nichts.
Kommentar ansehen
13.09.2013 01:26 Uhr von cyrus2k1
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@TendenzRot
Wazapp gibt es nicht. Die Software heißt WhatsApp. Und deine Tochter tut mir leid.
Kommentar ansehen
13.09.2013 07:01 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kettenbriefe verursachen nur Traffic und wer solche Nachrichten weiterschickt gehört eins mit dem Paddel drüber gezogen.

Bei mir gibts auch so Kandidaten die sowas immer weiter schicken, obwohl ich diese schon mehrmals gebeten habe dies zu unterlassen.

Und wer diese spezielle Nachricht weiter schickt, den sollte man wegen Morddrohung belangen.
Kommentar ansehen
13.09.2013 07:07 Uhr von perMagna
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mami, Mami, mir ist ganz komisch!!!

Ja, Schatz, du vergisst ja auch zu atmen.

Hat mir keiner gesagt, dass ich atmen soll!!!
Kommentar ansehen
13.09.2013 08:18 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
cyrus,
ja, ein Smartphone ist für Kinder ja auch quasi überlebenswichtig...ich frage mich, wie ich meine Kindheit ohne sowas überhaupt überlebt habe.
Ich habe bis heute keines von den Dingern- nur Dienstboten und Sklaven müssen ständig erreichbar sein.
Kommentar ansehen
13.09.2013 08:34 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Herrlich worüber sich die geistige Elite die hier bei SN versammelt sein möchte echauffieren möchte.

Klar ist die Sorge unbegründet und einfach nur ein dummer Scherz aber früher gab es auch diverse Scherze die die Kinder in Angst und Schrecken versetzt hat. Hieß es da sofort "Oh mein Gott wie dämlich sind die Kinder"

Genauso könnte man den älteren vorwerfen wie dämlich sie doch sind dass sie nicht mit der Zeit gehen und sich mit PC und Co. nicht so auskennen oder whatever
Kommentar ansehen
13.09.2013 10:47 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte war auch so geil...

10 Jahre Whatsapp...schon als ich das gelesen habe musste ich lachen...Die Spinner glaubten wirklich sie bekommen ein lifetime Account wenn sie das an 10 Leute schicken...

Deppen...

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
13.09.2013 10:54 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1

Hab gerade mal gegoogled. Wazapp gibt es sogar. Sollte aber eher ein blöder Witz sein. Ich habe das bei den Kids in der Klasse meiner Tochter mal irgendwo gelesen. Von daher, wer es nicht schreiben kann, soll es auch nicht benutzen.

Und Danke für dein Mitleid, ich werde es weitergeben.
Kommentar ansehen
13.09.2013 10:59 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja vielleicht sollte man da auch endlich mal über einen umfassenden Unterricht zum Thema moderne Medien nachdenken.

Denn Kinder sind halt schneller mal von sowas eingeschüchtert, da ihnen schlicht die Lebenserfahrung fehlt, eine gute Aufklärung durch die Eltern und auch in der Schule wäre da sicher nicht verkehrt. Immernoch besser als im Informatikunterricht nur zu lernen wie man das Officepaket benutzt. ;)
Kommentar ansehen
13.09.2013 12:36 Uhr von Counterfeit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dass ich keine Deppen in meinen Kontakten haben die so nen Kram weiterleiten würden
Kommentar ansehen
13.09.2013 13:04 Uhr von Zephram
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sozial- und Medienkompetenz überhaupt vorhanden ?

Was hat die Familie da mit ihren Sprösslingen angestellt wenn das Lehrer und Polizei klären müssen ?

Deutschland hat sich vorlanger Zeit schon abgeschafft, wenn es das je gegeben hat überhaupt ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
13.09.2013 19:57 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zephram,
in meiner Jugend, vor 30 Jahren, gabs die Dinger per Post- man mußte die Briefe selber abschreiben und dafür Porto zahlen.
Und die Geschichte war damals schon dieselbe- "du stirbst, wenn du nicht...", oder: "du bekommst viel Geld, wenn...".

Also, das kriegt jede Generation hin, das kann man der heutigen nicht unbedingt exklusiv vorwerfen- die hat es dank der Technik auch noch verdammt einfach, was Kettenbriefe angeht.

Und vor 100 Jahren hätte das dank stärkerem Aberglauben todsicher noch viel besser funktioniert.

Ansonsten erinnere ich mal an die Maya-Kalender-Panik samt "Prepper"-Bewegung- Erwachsene lassen sich genausoschnell ins Bockshorn jagen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?