12.09.13 18:18 Uhr
 545
 

"Mulas": Dealer lassen Kuriere Drogenpäckchen in Bauch, Darm und Brüsten schmuggeln

Internationale Drogenkartelle haben eine neue sehr beliebte Methode zum Schmuggeln entdeckt. Dabei werden arme Menschen als "Mulas" (Maultiere) eingesetzt. "Mulas" schlucken gut verpackte Päckchen mit Drogen oder lassen sich die Drogen direkt in den Körper operieren.

So zum Beispiel eine Frau aus Panama, die in ihren Brüsten etwa 1,4 Kilogramm Kokain nach Spanien schmuggeln wollte. Allerdings wurden die nicht verheilten Narben und somit auch das Kokain entdeckt.

Drogentransporte dieser Art sind sehr gefährlich. Die Frau wäre wohl an den Päckchen im Körper gestorben, hätten die Beamten diese nicht entdeckt. Eine andere Variante ist das Schlucken von gefüllten Kondomen. Auch die ist laut Mediziner ein großes Risiko - "Kondome können platzen", dann kommt es zu Vergiftungen oder Herzstillstand.


WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Körper, Kondom, Versteck, Drogenschmuggel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau hat vier ihrer Babys in Beton gegossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2013 18:33 Uhr von blade31
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist daran neu???
Kommentar ansehen
12.09.2013 19:02 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle "News"

Wie viele Jahrzehnte wird das schon so praktiziert?

Inzwischen werden auch Hunde aufgeschnitten und mit Paketen gefüllt.

Bei uns hier, nur ein paar KM entfernt, wurde vor einem Jahr ein "Mula" bei lebendigem Leib verbrannt, nachdem man ihm den Bauch aufgeschnitten hat.
Die Täter wurden nie ermittelt.


Wie sagte schon Escobar

"Wenn 10% der Drogen ihr Ziel erreichen, habe ich immer noch 500% Gewinn gemacht.
Kommentar ansehen
12.09.2013 21:33 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist eine gute idee. war einer wohl 70 jahre im knast oder im koma gelegen wegen der news

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?