12.09.13 16:13 Uhr
 499
 

USA beginnt mit Waffenlieferungen an die syrischen Rebellen

In den letzten zwei Wochen haben die Vereinigten Staaten Berichten zufolge damit begonnen, die syrischen Rebellen mit Waffen auszurüsten, mit denen die Regierung bekämpft wird. Washington erwartet von der CIA die Lieferungen zu überwachen, damit die Waffen nicht in die Hände von al-Qaida gelangen.

Laut "Washington Post" hat Washington die Waffenlieferungen nach Monaten des Versprechens nun freigegeben - trotz Sorgen, dass einige der Rüstungsgüter in die Hände islamistischer Fundamentalisten gelangen könnten.

In zweieinhalb Jahren des Blutvergießens in Syrien konnte noch keine der Parteien einen entscheidenden Vorteil im Konflikt erringen. Die amerikanischen Lieferungen könnte diese Situation nun verändern und den Rebellen die Oberhand über die Regierungstruppen gewinnen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TausendUnd2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Syrien, Rebellen, Waffenlieferung
Quelle: rt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2013 16:19 Uhr von muhkuh27
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Angenommen die Rebellen gewinnen den Krieg, wer sagt dann, dass die Waffen nicht dafür benutzt werden um das Volk zu unterdrücken???
Kommentar ansehen
12.09.2013 16:25 Uhr von Mankind3
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und im gegenzug wird Russland halt die Regierung mit mehr Waffen versorgen...

Toller Stellvertreterkrieg da in Syrien.

Ich halte es für unwahrscheinlich, das ein paar Waffen das Gleichgewicht dort derart verändert zu gunsten der Terroristen.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
12.09.2013 16:27 Uhr von SamSniper
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
in syrischen Bunkern lagern mehr Kalaschnikovs als das Land Einwohner hat.
Kommentar ansehen
12.09.2013 16:35 Uhr von SystemSlave
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre den die Offizielle Kriegserklärung der USA gegen Syrien. Hat eigentlich mal jemand die Menschen in Syrien gefragt was die wollen?

Bestimmt keine zustande wie im Irak/ Afghanistan oder im "Arabischen Frühling" und genau das werden Sie bekommen, noch mehr Tot und noch mehr Zerstörung,
Kommentar ansehen
12.09.2013 17:34 Uhr von schildzilla
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Korrektur:
USA setzen Waffenlieferungen an syrische Rebellen fort.
Die USA machen das ja schon eine ganze Weile.
Ob diesmal wieder C-Waffen in der Lieferung sind?
Kommentar ansehen
12.09.2013 18:34 Uhr von blabla.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie komisch... Die USA bekämpfen in anderen Ländern die Rebellen (Al-Quaida) und in Syrien wird ihnen geholfen. Verstehe die Amis nicht...

LöL
Kommentar ansehen
12.09.2013 20:31 Uhr von Obomba
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wird Terrorerica mit dem Obomba jemals gestoppt werden?

Inzwischen hat wohl jeder verstanden das die USA und Saudi Arabien die Terroristen Rebellen benutzen um die Länder im nahen Osten zu destabilisieren.

Ohne die Milliardenschweren Waffenlieferungen von den Amis und Saudis hätten diese Bestien von Alqaida Rebellen keine Chance gegen Assads Armee.

Der Obama bewaffnet Fundamentalisten die dort die zivile Bevölkerung massakrieren und 15 Jährige Christen wochenlang vergewaltigen und dann ermorden und dann auch noch die Leiche vors Elternhaus werfen.
Hat der Obama überhaupt kein Schamgefühl?

Die USA muss vors Kriegsgericht gestellt werden!


Und der Krieg ist nur aufgeschoben:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.09.2013 21:20 Uhr von Perisecor
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
[edit] Al-Nusra macht in Syrien gerade mal 10-20% der Rebellen aus.

Solche Grundlagen nicht wissen, aber dann meinen, ihr könntet den Konflikt genau einschätzen. Und dann sind auch noch genau die [edit] dabei, die meinen, Taliban und Mujahideen wären dasselbe.
Kommentar ansehen
13.09.2013 02:57 Uhr von FrankaFra
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Taliban und Mujahideen"

DEN Unterschied, mein Lieblingsami, habe ich bereits vor 1 Jahr erklärt. Damit musst du den Leuten nicht mehr kommen.

Oder sagen wir es anders: Den Hashishin. ;)
Kommentar ansehen
13.09.2013 17:42 Uhr von Obomba
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor


[edit] Al-Nusra macht in Syrien gerade mal 10-20% der Rebellen aus.

Woher hast du diese Info?
Aus amerikanischen Medien? Hust

http://koptisch.wordpress.com/...

In der offiziellen Darstellung bestritt man zunächst einfach die Existenz dieser Al-Qaida-Terroristen in Syrien. Als man später einräumen musste, dass diese Kräfte doch in Syrien aktiv seien, spielte man ihre Bedeutung herunter und erklärte, sie repräsentierten nicht das Gros der Rebellen. Enders dokumentiert demgegenüber, wie die »Unterstützungsfront für das syrische Volk« (Schabhat an-Nusra), die über direkte und enge Verbindungen zu al-Qaida verfügt, nunmehr »bei den Frontoperationen der Rebellen, die Assad stürzen wollen, eine entscheidende Rolle einnimmt«. Gerade diese Gruppe sei »maßgeblich für die militärischen Erfolge der Rebellen verantwortlich« und fechte »an vorderster Front immer wieder im ganzen Land schwerste Kämpfe aus«. Ein anderer Journalist, der in dem Artikel zitiert wird, erklärt dort, er habe »an jeder Front, die er besucht habe, Kämpfer der Schabhat an-Nusra« entdeckt. “Die Gabhat Al-Nusra – Siegesfront” hat die Verantwortung für zahlreiche Selbstmordanschläge und andere Angriffe übernommen, bei denen Hunderte unschuldiger Zivilisten ums Leben kamen. In der vergangenen Woche tauchte ein verstörendes Video im Internet auf, auf dem zu sehen war, wie einer ihrer Kämpfer unbewaffnete Gefangene kaltblütig ermordete. Extremistische Kämpfer haben darüber hinaus christliche Kirchen geplündert und verschiedentlich Menschen aus religiösen Gründen enthauptet.


!!! Journalisten haben an jeder Front diesen Alqiada Abschaum gesehen.
Gerade diese Gruppe sei »maßgeblich für die militärischen Erfolge der Rebellen verantwortlich« und fechte »an vorderster Front immer wieder im ganzen Land schwerste Kämpfe aus !!!


Für dich gibt es nennenswerte Unterwschiede zwischen Gotteskriegern?

Mujahideen, Taliban, Al Nusra, Alqaida sind alles Jihadisten!

Man merkt dir gehen die pro amerikanischen Argumente aus
Kommentar ansehen
14.09.2013 20:31 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für die USA gilt wie immer: Nachdenken verboten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?