12.09.13 10:17 Uhr
 9.607
 

Das sorgte für Lacher: NSA-Chef ließ sich Kommandobrücke wie in "Enterprise" bauen

Der Spitzelskandal um die NSA beschäftigt noch immer die Medien, doch jetzt kam ein Detail ans Licht, welches für Lacher sorgt.

Nach einem Medienbericht ließ sich NSA-Chef Keith Alexander auf einem Stützpunkt von einem Kulissenbauer aus Hollywood eine Kommandobrücke bauen, die der in Raumschiff Enterprise nachempfunden ist.

Diese soll neben Chromarmaturen auch einen mittig positionierten Chefsessel haben. Zudem sollen die Türen beim Auf- und Zugehen das berühmte Zisch-Geräusch aus dem Film machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Chef, NSA, Raumschiff Enterprise, Enterprise
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NASA benennt Nebel nach Raumschiff Enterprise aus "Star Trek"
Dritter "Star Trek"-Film kommt in die Kinos (Update)
China: Bürogebäude von Internet-Tycoon ist Raumschiff Enterprise nachempfunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2013 10:32 Uhr von Mecando
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, und nun?
Als ob die Büros anderer Chefetagen nicht auch völlig sinnfrei und größenwahnsinnig sind...
Das ist wenigstens lustig. :)
Kommentar ansehen
12.09.2013 10:32 Uhr von Leimy
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Der kann doch zuhause von seinem Geld sowas machen. Mein Gott, dass ist doch sein Ding.

Anders sieht es aus, wenn das Ding im NSA-HQ steht und mit Steuergeldern bezahlt wurde, aber das glaube ich nicht.
Kommentar ansehen
12.09.2013 10:34 Uhr von JustMe27
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Leimy, da steht ja "auf einem Stützpunkt", also gehe ich nicht davon aus, dass er selber dafür geblecht hat. Scheinen wohl zuviel Budget zu haben, oder er hat im Suff ein "A" zuviel in "N(A)SA" gesehen^^
Kommentar ansehen
12.09.2013 11:21 Uhr von Schäff
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht wo er damit für Lacher sorgte (in der österreichischen Quelle wird davon nur im Konjunktiv und ohne weiteren Belege gesprochen), in den USA zeigte man sich, wie aus der Originalquelle ersichtlich, von dem futuristischen Design beeindruckt und begeistert.
("Alexander wowed members of Congress with his eye-popping command center. [...] Everybody wanted to sit in the chair at least once to pretend he was Jean-Luc Picard," says a retired officer in charge of VIP visits."]

Der Zischlaut hat übrigens auch einen konkreten Nutzen, man hört auf diese Weise sofort, wenn jemand von hinten den Raum betritt.
Kommentar ansehen
12.09.2013 13:01 Uhr von Maxheim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist galaktisches Feng Shui.
Bei der Krone ist immer gesunde Skepsis angesagt.
Kommentar ansehen
12.09.2013 13:13 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bisschen verrückt ist das schon in so einer Offiziellen Position sowas zu bauen.. man kann es natürlich auch so sehen: Scheint ein effizientes Brücken Design zu sein wenn die NSA es nutzt :)
Kommentar ansehen
12.09.2013 13:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So teuer kann es auch nicht sein, denn sonst hätten die Geldgeber schon bei der ersten Test-Episode der Enterprise den Geldbeutel zugehalten.
Und wenn es effektiv ist - warum nicht?
Kommentar ansehen
12.09.2013 14:32 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Anstatt sich künstlich aufzuregen sollte man frage:

- War es viel teurer als ein normaler Kommandoraum
- Ist es schlechter oder besser als ein normaler Kommandoraum

Die Idee finde ich witzig. Die Frage ob es schlimm ist könnte ich nur beantworten wenn ich weiss ob das spinnerei ist die zu lasten derer Arbeit geht oder ob es wirklich praktikabel ist.
Kommentar ansehen
12.09.2013 14:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich haben die das Ding nicht unters Dach auf Ebene 1 gebaut...

Picard musste ja schon merken, dass es gar nicht gut ist, die Brücke an so exponierter Stelle zu bauen...
Kommentar ansehen
12.09.2013 14:50 Uhr von oldtime
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht haben die das auch nur gebaut um von dem Abhörskandal mit einer schwachsinnigen Aktion abzulenken.

So unter dem Motto, wir sind nicht wirklich böse, wie sind eher die witzigen Typen von nebenan.

[ nachträglich editiert von oldtime ]
Kommentar ansehen
12.09.2013 16:58 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der weiß aber schon das Star Trek eigentlich der perfekte Kommunismus ist und ungefähr so viel mit der heutigen USA zu tun hat wie eine Kloschüssel mit einer Bowlingkugel.
Kommentar ansehen
12.09.2013 20:18 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich, ich würd mir sowas auch wünschen. Vielleicht nicht "Original" die Brücke der Enterprise, aber schon was futuristisches in der Richtung.
Kommentar ansehen
12.09.2013 21:37 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das bringt die "Arbeit" oft mit sich! Menschen, die Posten mit einer solchen "Macht" innehaben, sind leicht Opfer eines gewissen Größenwahns, weil Sie damit nicht klar kommen oder sich für enorm "Clever" halten! Das artet dann schnell in solch "Auswüchse" aus!!!
Sprich für sich und sagt eine Menge über solch Leute und Organisationen!
Kommentar ansehen
12.09.2013 22:07 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kann es mit paypal bezahlen
Kommentar ansehen
13.09.2013 05:23 Uhr von Daffney
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
GröSpaZ
Kommentar ansehen
13.09.2013 10:36 Uhr von luebbie29
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find das OK wenn er ein Fan von Star Trek ist und die Kohle dafür hat, warum nicht und ausserdem hat die Sache auch Vorteile, somit kann er schneller abhauen wenn Gefahr droht, er braucht die Türen nicht auf und zu machen.
Kommentar ansehen
13.09.2013 12:24 Uhr von Schäff
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hier gibt es 4 Bilder:
http://winfuture.de/...

Ein Artikel auf faz.net beschäfftigt sich mit den Auswirkungen von Star Trek auf die heutige Gesellschaft:
http://www.faz.net/...
Kommentar ansehen
13.09.2013 12:59 Uhr von Jason31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@JustMe27

> "Scheinen wohl zuviel Budget zu haben (...)"

10,5 Milliarden US-Dollar, jährlich versteht sich, wenn ich die Zahl noch korrekt im Kopf hab.
Kommentar ansehen
13.09.2013 14:47 Uhr von Captnstarlight
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gigantomanie!
Bestes Beispiel ist die riesige Lauschanlage bei Augsburg.
Tja, das ist das Schlimme an der Lüge, der Lügner weiß nicht mehr, wem er glauben darf.
Kommentar ansehen
13.09.2013 17:48 Uhr von mcdar
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Die NSA, unser freundlicher Helfer von nebenan." Vielleicht wollen die noch Sticker verteilen, oder Armbinden und Plakate drucken, so wie damals bei der Hitlerjungend usw.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
16.09.2013 09:37 Uhr von newschecker85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, wenn ich das nötige Kleingeld hätte würde ich mir ein Privatkinko in meinen Haus machen, auch in der Form der Brücke a la Star Trek TNG oder besser Voyager.

Und wenn der NSA-Chef das alles aus eigener Tasche zahlt, kann er doch. Da würde ich nichts falsches oder gar lustiges daran sehen :-)
Kommentar ansehen
16.09.2013 17:10 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...ist das ein Werbegag um die NSA zu entschärfen? Auf einmal wirken sie sympatisch, die kennen ja Star Trek und bekommen schon Zuspruch, es klappt! Jetzt müssen sie nur noch mehr punkten, es gibt genug medienwirksamer Mittel.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NASA benennt Nebel nach Raumschiff Enterprise aus "Star Trek"
Dritter "Star Trek"-Film kommt in die Kinos (Update)
China: Bürogebäude von Internet-Tycoon ist Raumschiff Enterprise nachempfunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?