12.09.13 06:42 Uhr
 302
 

Papst Franziskus erklärt die Kirche zur "Mutter" aller Christen

Papst Franziskus hat aktuell bei einer Generalaudienz die Kirche als "Mutter" aller Christen bezeichnet und dadurch die Katechesereihe seines Vorgängers, Benedikt XVI., über die Kirche wieder aufgenommen, welcher 2013 zum Jahr des Glaubens erklärt hatte.

Während der Taufe würden die Christen als Kinder Gottes geboren werden. In diesem Zusammenhang fragte der Pontifex die Gläubigen auf dem Petersplatz, ob sie das Datum ihrer Taufe kennen. Falls nicht, sollten sie dieses herausfinden und den Tag von nun an feiern.

Weiter meinte Franziskus, dass man die Kirche so lieben sollte wie seine Mutter, da diese die "Mutter des Glaubens" darstelle. Und man solle diese Liebe und den Glauben an Jesus verbreiten. Auf die Menschen, die diese Botschaft in schwierigen Zeiten verbreiten, sei er besonders stolz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mutter, Kirche, Papst Franziskus
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2013 07:28 Uhr von Shifter
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
sekten gehören alle verboten
Kommentar ansehen
12.09.2013 07:38 Uhr von Doloro
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Shifter: Informier dich mal, was der Begriff "Sekte" bedeutet, bevor du ständig mit dem Begriff um dich schmeißt.

Die Kindertaufe ist der einzige Grund, warum es so viele Katholiken gibt. Ein Kind kann sich nicht dafür oder dagegen entscheiden.
Normalerweise sollte man erst getauft werden, wenn man von der Lehre seiner Religion überzeugt ist und sich aktiv dafür entscheidet, so wie die ersten Christen.

Und die Leute, auf die der liebe Papst stolz ist, weil sie den christlichen Glauben verbreiten, gehören nicht seiner Gemeinschaft an. Ich kenne jedenfalls nur eine Glaubensgemeinschaft, die ständig an den Türen klingelt, um die Botschaft aus der Bibel zu verbreiten.
Kommentar ansehen
12.09.2013 07:49 Uhr von Shifter
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
es ist ne sekte, da besteht kein zweifel.
eine sekte die in den letzten 2000 jahren millionen menschen getötet hat. oder leute ins gefängnis geworfen hat weil sie behauptet haben die erde dreht sich um die sonne und nicht umgekehrt.
die bibel, ein buch von idioten für idioten. da machen ja grimms märchen mehr sinn.
es ist sogar eine kriminelle sekte, die vatikanbank hat nachweislich für diktatoren und drogenbarone als geldwäscherei gedient. nur das sowas nach 2 tagen aus allen medien verschwindet und sich keiner mehr dran erinnert, so bekloppt sind die gläubigen
Kommentar ansehen
12.09.2013 07:51 Uhr von Pantherfight
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Mutter ist ganz klar nicht die Kirche. Was für ein alberener Spruch. Jesus, wenn es ihn gab, ist tot. Alberner Fazke mit altertümlichen Ansichten.
Der Papst dient lediglich als Marionette um weiterhin Geld zu scheffeln.

Wenn ich mir hier die Preise anschaue die von der Kirche verlangt werden um etwas zu mieten, etc. dann hat das nur mit Abzocke zu tun.
Kommentar ansehen
12.09.2013 09:16 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doloro,
du vergißt Institutionen wie Suppenküchen, Bahnhofsmissionen, Altenheime und den gesamten Rest der karitativen Einrichtungen.
Die Kirche zahlt ziemlich schlechte Gehälter- wer für die Kirche in dieser Form arbeitet, tut das jedenfalls nicht des Geldes wegen, da muß man schon eine gewisse Überzeugung haben, um das tun zu wollen.
Haustürgespräche sind eine Sache- die Arbeit mit Bedürftigen, Kranken etc. eine ganz andere...
Kommentar ansehen
12.09.2013 09:34 Uhr von Kristalin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Doloro

Als die Wahnvorstellung vor rund 2000 Jahren gestallt angenommen hat, waren die Christen sehr wohl eine Sekte und wurden wie andere Sekten verfolgt. Nur weil eine Sekte ein paar Anhänger im Jahre 2013 mehr hat, bedeutet das nicht, dass es nun keine Sekte mehr ist. Dann ist Scientology ebenfalls keine Sekte sondern eine anerkannte "Religion". Dabei sollte ein vernunftbegabter Mensch wissen, dass beides Wahnvorstellung sind. Bei den einen ist es ein Gott bei den anderen Aliens.
Kommentar ansehen
12.09.2013 11:01 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant .... wieder ein Dogma gebrochen :D

da haben die Voraussagen ja doch langsam recht .... das der letzte Papst der "Letzte" offizielle sein wird ...

weil Fanzi macht ja eine ganz neue Sekte daraus :D

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
17.09.2013 12:52 Uhr von GroundHound
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer ist der Vater? Sind alle Christen, wie ihr Vorbild Jesus, Bastarde? (Bastard ist eine alte Bezeichnung für ein uneheliches Kind)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?