12.09.13 06:10 Uhr
 195
 

USA: US-Geheimdienste teilen ausgespähte Daten mit Israel

Israel ist vom US-Geheimdienst NSA wohl mit Daten aus seinen Spähprogrammen versorgt worden. Allerdings hat die USA auch Spionage durch Israel gefürchtet. Dies geht aus Dokumenten des Whistleblowers Edward Snowden hervor.

Allerdings wurden den Agenten der Israeli Sigint National Unit Auflagen über die Rohdaten auferlegt. Vor allen Dingen geht es in den Auflagen um den Schutz der Daten von amerikanischen Bürgern. Auch der Schutz von Bürgern aus Kanada, Australien, Neuseeland und Großbritannien wurde gewährleistet.

Allerdings beschreibt das Dokument auch das ambivalente Verhältnis zwischen dem US- und dem israelischen Geheimdienst. "Eine der größten Bedrohungen der NSA kommt tatsächlich von befreundeten Geheimdiensten wie dem Israels", so ein Beamter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Daten, Geheimdienst, Edward Snowden, Austausch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2013 06:20 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja ;-P
Am Ende wird raus kommen dass die mit denen und die mit jenen und so weiter getauscht haben, bis die Daten schön in der ganzen Welt verteilt waren.
Das nennt man dann Datensicherung, weil bei einem Ausfall des eigenen Systems die verlorenen Daten ja jederzeit woanders noch einmal existieren und wiederhergestellt werden können. ;-P
Auf diese Art hat oder bekommt dann jeder Staat genug Daten über alle anderen Staaten. Ein Geheimdienst-WWW. ;-D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?