12.09.13 06:00 Uhr
 116
 

Umfrage: SPD gewinnt an Boden - CDU/CSU büßt einen Prozentpunkt ein

Ein "Stern-RTL-Wahltrend" hat ergeben, dass die SPD mit Kanzlerkandidat Peer Steinbrück in der Wählergunst steigt. Laut einer Forsa-Umfrage konnte die SPD um zwei Prozentpunkte auf 25 Prozent steigen. Allerdings verschlechterten sich die Grünen um zwei Prozentpunkte.

Während sich die SPD in der Umfrage verbessern konnte, hat die CDU/CSU einen Prozentpunkt verloren. Die Linke konnte auf zehn Prozent kommen und ist so drittstärkste Kraft. Die FDP konnte einen Prozentpunkt gewinnen und steht laut der Umfrage nun bei sechs Prozent.

Vergleicht man die Kanzlerkandidaten direkt, so steht Bundeskanzlerin Angela Merkel weiterhin mit 52 Prozent deutlich vor Peer Steinbrück, der nur auf 26 Prozent der Wählerstimmen kommt. Allerdings konnte sich Steinbrück um drei Prozent steigern, Merkel verlor dagegen drei Prozentpunkte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Umfrage, CDU, CSU, Bundestagswahl
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen
Nordrhein-Westfalen: Türkische Spitzeleien in Schulen registriert
Russland: Jugendliche trainieren den Ansturm auf den deutschen Reichstag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2013 09:43 Uhr von DieNachdenkliche
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
So lange sich Prozentpunkte zwischen CDU/CSU, SPD, FDP und GRÜNE hin und her schieben, ändert sich eh nix. Die sind allesamt für Kriege, Rente mit 67, Überwachungsstaat, Bankenrettung, Reichenbeschenkung und Hartz.

Opposition dazu sind nur Linke, AfD und Piraten. Nur wenn deren Prozentpunkte steigen, verändert sich tatsächlich die Richtung.
Kommentar ansehen
12.09.2013 13:11 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DieNachdenkliche:

Die AfD ist ganz sicher keine Opposition! Die würde nur das konservativ-neoliberale Spektrum erweitern.
Kommentar ansehen
12.09.2013 14:18 Uhr von DieNachdenkliche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger:

Stimmt wohl.
Kommentar ansehen
14.09.2013 22:37 Uhr von floridarolf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
so ein dreck gehört abgewählt wer wählen geht ist ein vollidiot!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?