11.09.13 21:32 Uhr
 697
 

Goslar: Adolf Hitler soll die Ehrenbürgerschaft entzogen werden

Die Stadt Goslar im Harz in Niedersachsen will Adolf Hitler die Ehrenbürgerschaft aberkennen. Der entsprechende Antrag der Linken-Fraktion wurde vom Stadtrat angenommen.

Demnach werden am 22. und 29. Oktober der Verwaltungsausschuss und der Rat dem Antrag zustimmen. Laut Verwaltung ist eine Aberkennung gar nicht nötig, da eigentlich mit dem Tod des Diktators die Ehrenbürgerschaft aufgehoben wurde.

Die Ehrenbürgerwürde wurde Hitler in den 1930er Jahren verliehen. Neben Goslar sollen etwa 4.000 Städte Hitler zum Ehrenbürger ernannt haben.


WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Adolf Hitler, Aberkennung, Goslar, Ehrenbürgerschaft
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2013 21:49 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher

Offiziell ist der wohl nirgendwo mehr Ehrenbürger

Laut Verwaltung ist eine Aberkennung gar nicht nötig, da eigentlich mit dem Tod des Diktators die Ehrenbürgerschaft aufgehoben wurde.

Hier bei uns auf Teneriffa wurden erst vor kurzem noch Erinnerungen an Franco entfernt und die ewig Gestrigen protestieren dagegen.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
11.09.2013 22:05 Uhr von Azureon
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
"Traurig, dass es aktuell offenbar immer noch Städte gibt, wo dieser Jahrhundertverbrecher immer noch Ehrenbürger ist!"

Traurig ist eher, dass man mal wieder an die große Glocke hängen muss, wie heroisch man sich darüber Gedanken macht einem seit über 70 Jahre toten Mann die Ehrenbürgerschaft abzuerkennen oder zu glauben es würde irgendwen interessieren.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
11.09.2013 23:00 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Azureon
"einem seit über 70 Jahre toten Mann die Ehrenbürgerschaft abzuerkennen"

Man könnte es auch anders formulieren:

...seit über 70 Jahre toten Diktator die Ehrenbürgerschaft.....

...seit über 70 Jahre toten Massenmörder die Ehrenbürgerschaft.....

...seit über 70 Jahre toten Bestie die Ehrenbürgerschaft.....

Denn um den "Mann" geht es hier nicht.

@so..isses

Bist du sehr traurig? tröööööst!
Ich weiß das Leben als Nazi ist heute nicht so lustig, die gute alte Zeit ist halt vorbei!
Kommentar ansehen
11.09.2013 23:47 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wird auch Zeit.. Menschlichem Abschaum wie Hitler oder Anders Behring Breivik sollte man keine Ehrenbürgerschaft zugestehen.
Kommentar ansehen
12.09.2013 05:04 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wird langsam mal Zeit...wo bitte leben wir denn hier, wenn ein Adolf immer noch Ehrenbürger sein darf...

@ Bud Bundy

Von was für Leuten sind wir hier eigentlich umgeben ???

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
12.09.2013 06:03 Uhr von Herecetek
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sonst nichts zu tun?
Kommentar ansehen
12.09.2013 08:55 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@schraegervogel

Es reicht wenn es dich juckt.
Kommentar ansehen
17.09.2013 18:08 Uhr von Maxheim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fresseorgan

Halt die Presse!

Das war doch während der Hitlerei so üblilch, dass Städte den Föhrer zum Ehrenbürger ernannten. Nach mehr als einem halben Jahrhundert die Ehrenbürgerschaft abzuerkennen, ist purer Blödsinn. Es wäre besser, wenn sich diese Städte auf den braunen Fleck in ihrer Geschichte besinnen und zu dem damaligen fatalen Irrtum bekennen würden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?