11.09.13 15:28 Uhr
 1.787
 

Unsichtbare Solarzellen - Neuer Solarfilm soll Luftfahrt revolutionieren

Das Start-Up Unternehmen "New Energy Technologies" plant, transparente Solarpanele an Rumpf und Flügel von Flugzeugen anzubringen.

Dadurch sollen Flugzeuge in Zukunft Gewicht sparen und in der Luft zusätzlich Energie aus der Sonne gewinnen können.

New Energy Technologies hat schon vor wenigen Monaten mit dem neuartigen Solarfilm auf sich aufmerksam gemacht und Fenster vorgestellt, die mit dieser Technik Strom aus dem Sonnenlicht absorbieren können.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Film, Solar, Luftfahrt, Panel
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2013 15:37 Uhr von Mecando
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Nette Sache, aber sinnvoll?
Ich denke nicht, dass es zu einer Gewichtsersparnis führt da diese Energie ja auch genutzt und/oder gespeichert werden muss.
Die Nutzung wäre sicher weniger ´gewichtig´, die Speicherung hingegen schon mehr. Und eine Speicherung wäre wichtig, vor allem für weniger ´lichte´ Zeiten.
Wenn ich dies mit der ´Erzeugung´ von Energie durch die Triebwerke intelligent verbinde würde es evtl. Sinn machen, aber auch da schätze ich den Kosten/Nutzen/Aufwand-Faktor doch sehr ungünstig ein.

Für stationäre Objekte aber durchaus eine nutzbare Sache, wenn die Effizienz ausreichend ist.
Kommentar ansehen
11.09.2013 15:48 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando
Da ein Flugzeug eh laufend Strom braucht reduzieren solche Zellen nur die Energie die der Generator liefern muss. Auf dem Boden schluckt die Klimaanlage eine Menge Energie!

Evtl. reicht der Strom über den Wolken sogar für einen Notbetrieb sodass das Flugzeug auch bei Ausfall des Generators noch steuerbar bleibt.
Kommentar ansehen
11.09.2013 15:57 Uhr von Phyra
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
"Strom aus dem Sonnenlicht absorbieren können. "

aha, deswegen ist es immer so elektrisierend wenn ich in die sonne schaue...


davon abgesehen moechte ich die effizienz dieser solarzellen stark anzweifeln, da nunmal das solare maximum an strahlung im sichtbaren bereich liegt.

[ nachträglich editiert von Phyra ]
Kommentar ansehen
11.09.2013 16:01 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
unsichtbar vs. durchsichtig
Kommentar ansehen
11.09.2013 16:13 Uhr von Mecando
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Da ein Flugzeug eh laufend Strom braucht reduzieren solche Zellen nur die Energie die der Generator liefern muss. Auf dem Boden schluckt die Klimaanlage eine Menge Energie!"
Der Generator sind die Triebwerke, und die laufen hoffentlich eh. Sicher könnte es ein wenig Last von diesen nehmen, aber der Aufwand das ganze abzustimmen, auch auf weniger Sonnige Flugabschnitte, könnte den Kosten-Nutzen-Faktor sehr beeinflussen.

"Evtl. reicht der Strom über den Wolken sogar für einen Notbetrieb sodass das Flugzeug auch bei Ausfall des Generators noch steuerbar bleibt."
Dafür gibt es mechanische Vorrichtungen in Flugzeugen die um einiges ausfallsicherer sind als jedes elektronische/elektrische System. ;)
Kommentar ansehen
11.09.2013 19:44 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@angelvampyr @blaupunkt

Was genau meint ihr mit " wenn die Turbinen laufend genügend Strom produzieren" ? Wenn man zusätzlichen Strom oder sonst was benötigt. müssen die Generatoren auch mehr Sprit verbrauchen, wie wenn man die Klimaanlage in einem Auto einschaltet?!?!
Kommentar ansehen
13.09.2013 17:19 Uhr von Pixwiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@phyra: ?

"davon abgesehen moechte ich die effizienz dieser solarzellen stark anzweifeln, da nunmal das solare maximum an strahlung im sichtbaren bereich liegt."




[ nachträglich editiert von Pixwiz ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?