11.09.13 12:18 Uhr
 113
 

Luxus-Oldtimer als Anlagetrend

Alte Luxus-Oldtimer konnten innerhalb der letzten zwölf Monate eine Wertzuwachs von 28 Prozent bringen. Damit sind sie eine attraktive Geldanlage geworden.

Grund soll wohl vor allem das steigende Interesse aus dem russischen und asiatischen Raum an Marken wie Ferrari, Bentley oder Bugatti sein.

Experten empfehlen maximal zehn Prozent seines Vermögens in Oldtimer anzulegen. Für Kleinanleger gibt es die günstigsten alten Wagen in einem guten Zustand ab 20.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Luxus, Vermögen, Oldtimer, Geldanlage
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2013 12:22 Uhr von KingSonny
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr gute Idee. Oldtimer als Vermögensanlage scheint mir persönlich eine Abwechslung zu den ganzen Immobilien zu sein. Ich gedenke mich in der Richtung ein wenig zu Informieren.
Kommentar ansehen
11.09.2013 12:22 Uhr von BoltThrower321
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe...nur das der Unterhalt sau teuer ist und durch rumstehen genau der Wert gemindert wird bzw. div. Schäden entstehen.

Zudem haben 99% aller "Investoren" absolut keine Ahnung WIE man ein Klassiker fit hällt.

Hab genug Schrott gesehen, selbst auf Automobilmessen...
Kommentar ansehen
11.09.2013 13:07 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es denn mit Kunst? Da läßt sich sicherlich auch der Wert des ´Einsatzes´ erhalten oder vermehren.
Kommentar ansehen
11.09.2013 13:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar und gerade das rumstehen, bzw. die nötigen Schritte zum WertERHALT in Verbindung mit Hallenmiete und in der Regel Mechanikerlohnkosten sorgen dann dafür, dass nur die wenigsten Oldies sich lohnen. In der 20k-Preisklasse schon mal gar nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?