11.09.13 10:25 Uhr
 1.705
 

Düsseldorf: Schwarzfahrer droht Bundespolizisten mit den "Bandidos"

Ein 20-jähriger Schwarzfahrer hatte in einem Zug eine Zugbegleiterin übel beschimpft. Deshalb wurde am Recklinghäuser Bahnhof die Bundespolizei hinzugezogen.

Doch auch die Polizisten wurden von dem 20-Jährigen auf das Übelste beschimpft. Der Mann drohte den Beamten mit den "Bandidos", zu denen er Kontakt habe. Diese würden die Familie der Beamten kalt machen. In Gelsenkirchen brachten die Beamten dann den Mann dazu auszusteigen.

Doch auf dem Weg zur Wache wurde der 20-Jährige handgreiflich und weigerte sich den Beamten zu folgen. Daraufhin wurde er in Handschellen zur Polizeiwache gebracht. Gegen den Schwarzfahrer wurden mehrere Verfahren eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Schwarzfahrer, Bandidos
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2013 10:56 Uhr von brycer
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an das Bild des Fünfjährigen, der schreit:
"Wenn du mich nicht sofort los lässt, dann sag ich das meinem großen Bruder. Der kommt bei dir vors Haus und schreit ganz laut ´Arschloch´." ;-P
Kommentar ansehen
11.09.2013 10:59 Uhr von Pixwiz
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ja, ne, klar.

wahrscheinlich ist der mal besoffen im clubhaus der bandidos umgefallen und hat dadurch kontakt....

die werden einen teufel tun, ein nichtmitglied derart zu "unterstützen".

der kann froh sein, wenn er von denen nach ausnüchterung und entlassung nicht freundlich, aber bestimmt gefragt wird, wie er auf solche ideen kommt....
Kommentar ansehen
11.09.2013 11:15 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bandidos werden dem nicht nur nicht helfen. Wahrscheinlich finden die Bandidos das nicht mal besonders witzig, was der Typ da abgesondert hat.
Kommentar ansehen
11.09.2013 11:20 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@der_grosse_mupitz:

Eventuell werden sie ihm schon helfen. Aber "Dir werd ich helfen" im anderen Sinne. ;-P
Kommentar ansehen
11.09.2013 12:08 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher

Entweder DAS oder sein Gesicht, Name, Anschrift per anonymen Brief an seine angeblichen "Freunde" und gucken ob er Recht hatte oder....
Kommentar ansehen
11.09.2013 12:15 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke dass der Bloedmann nun an 2 Fronten kaempfen muss. iEinmal gegen Recht und Ordnung und dann noch gegen die Bandidos. Ich denke nicht, dass die sich so in den Dreck reinziehen lassen, obwohl es genung dunkle Gestalten bei den gibt.
Kommentar ansehen
11.09.2013 12:42 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt so "Ich hole gleich meinen großen Bruder"

Was für ein armer Bubi
Kommentar ansehen
12.09.2013 00:20 Uhr von micha0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GRÖHL!! :-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?