11.09.13 07:40 Uhr
 228
 

Jaguar-Versteigerung: D-Type blieb weit hinter den Erwartungen

Am vergangenen Montag wurden in London die Autos der Laidlaw Competition Car Collection versteigert. Dazu gehörte auch ein Jaguar D-Type, der eigentlich um die sieben Millionen Euro bringen sollte.

Doch die erreichten 4,8 Millionen Euro genügten dem Eiegentümer offenbar nicht, der Wagen wurde nicht verkauft.

Wer sich trotzdem für den Wagen interessiert, kann bei dem Auktionshaus (RM Auctions) ein neues Gebot abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: London, Angebot, Versteigerung, Auktion, Jaguar
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm
Preise für Autoreifen ziehen deutlich an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2013 07:44 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für normal sterbliche absolut verständliche Probleme..
Kommentar ansehen
11.09.2013 18:37 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@labetaeschchen

Durch eine Auktion kann man potenziell einen höheren Preis .
erzielen als bei einem Fixpreis.

Ist doch gängige Praxis auch bei kleineren Artikel bei ebay. Man weiß nicht genau, wie viel man verlangen kann, also setzt man es zur Auktion rein und setzt einen für die Käufer unbekannten Mindestpreis fest.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?