11.09.13 06:25 Uhr
 2.549
 

Von wegen günstig: So teuer ist das "Billig"-iPhone 5C (Update)

Am gestrigen Dienstagabend stellte Apple das iPhone 5C offiziell vor, das bislang als "Billig-iPhone" gehandelt wurde. Es besteht aus Plastik und ist technisch fast identisch zum Auslauf-Modell iPhone 5 (ShortNews berichtete).

Jetzt wurden die deutschen Preise für das Gerät veröffentlicht und die haben es wirklich in sich. Obwohl man bislang vermutete, dass das iPhone 5C höchstens 450 Euro in Deutschland ohne Vertrag kosten wird, schockte Apple mit einem hohen Verkaufspreis.

Satte 599 Euro wird das iPhone 5C kosten. Dabei handelt es sich nicht einmal um das Top-Modell mit 32 Gigabyte, sondern um das Grundmodell mit 16 Gigabyte. Das 32-Gigabyte-Modell kostet sogar 699 Euro. Damit ist das iPhone 5C fast genauso teuer wie das iPhone 5S.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Apple, iPhone, iPhone 5c
Quelle: www.giga.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2013 06:27 Uhr von montolui
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
...wer dafür soviel Geld ausgibt gehört eingesperrt....
Kommentar ansehen
11.09.2013 07:51 Uhr von Seraph.-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Für Plastik.
Wann hängt KIK 2 Nullen an seine Preise? OHNE Kommas?
Kommentar ansehen
11.09.2013 07:54 Uhr von saber_
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
google schafft es sein nexus 4 bei markteinfuehrung fuer 299 euro abzubieten....


wenn es so weitergeht kommt google naechsten monat mit dem nexus 5 mit einem aehnlich niedrigen preis...


da sehe ich als neutraler kunde garkeinen grund irgend ein iphone mein eigen zu nennen.... 4s kostet 400, 5c kostet 600 und 5s kostet 700....


subventionierte mobiltelefone interessieren mich nicht - nutze prepaid


aber anscheinend gehoer ich eh nicht zu apples anvisierter kundschaft... mein schwager hat schon angekuendigt seine vertragsverlaengerung vorzuziehen und sich sofort das iphone 5s zu holen.... dafuer zahlt er dann fast 70 euro im monat und freut sich nen ast=)


anmerkung: ausser frage steht natuerlich die qualitaet von apple produkten... diese ist auf einem sehr sehr hohen niveau und die geraete funktionieren einwandfrei! es spricht eben nur der etwas zu ueberhoehte preis dagegen (persoenlich)

[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
11.09.2013 08:33 Uhr von Hirnfurz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da gabs doch mal so eine Sendung.

"Nepper, Schlepper, Bauernfänger" oder so ähnlich hiess die. Hat wohl Apfel zu seinem Leitmotto gemacht.

Irgendein Dummer wirds schon kaufen
Kommentar ansehen
11.09.2013 09:10 Uhr von MichiG
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
...................und es wird Idioten geben die "ES" trotzdem kaufen
Kommentar ansehen
11.09.2013 11:22 Uhr von Kn0p3XX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Billig" *hust*
Kommentar ansehen
11.09.2013 11:24 Uhr von VincentGdG
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu muss man doch gar nichts mehr sagen. Die typische Kundschaft würde auch ein 4 Jahre altes gestreiftes Modell für 500 Euro kaufen, weil man sie damit so leicht erkennen kann und sieht, wie "hip" sie sind.
Kommentar ansehen
11.09.2013 17:33 Uhr von Darksim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte das 5C ebenfalls für überteuert. Allerdings sollte man den Leuten, die ständig mit dem Nexus 4 Preisvergleich kommen, mal klar machen, das Google die Nexus Geräte subventioniert verkauft.

Die Nexus Geräte werden so verkauft, dass LG im Grunde kaum, bis keinen Gewinn damit erwirtschaftet. Google zahlt quasi ein Beitrag für jedes produzierte Nexus 4 an LG, damit die sich überhaupt bereit erklären, ein Smartphone, für so einen geringen Verkaufspreis zu produzieren. Das gleiche hat Google bereits mit Samsung und ASUS gemacht.

Der Trick dahinter ist ganz einfach: Die Nexus Geräte sind quasi reine "Promotion Smartphones". Google bezahlt quasi die Hersteller dafür, ein Top Smartphone mit Android, sehr günstig an die Kunden für den Markt bereit zu stellen. Google kann sich das problemlos erlauben, da der Kunde, sobald er Android auf seinem Smartphone nutzt, sehr "wertvoll" wird. Das lässt sich Google auch einiges kosten. Zudem bekommt Google als Gegenleistung, den vollen Zugriff auf die Hardware, und darf das Gerät selbst verkaufen, und mit ihrem eigenen Stock Android versehen.

Das die ganzen Leute jetzt tatsächlich glauben, man könnte so ein Nexus Gerät, mit seinen GANZEN Kosten (also eben nicht nur die Herstellungskosten), für so wenig Geld verkaufen, zeigt erst, wie wenig Ahnung diese eigentlich haben. Die Herstellungkosten machen nur einen Teil der Gesamtkosten aus. LG könnten ihr Nexus NIEMALS ohne Googles Hilfe für 300 Euro dem Markt bereit stellen.

Das IPhone 5C wirft wahrscheinlich erst im Bereich ab 400 US Dollar einen ernst zunehmenden Gewinn für Apple ab. Das es eben 600 US Dollar kostet, erklärt dann auch die typische Gewinnmarge von rund 30% für Apple.

Beim IPhone 5S ist es ähnlich Das Gerät hat einen Echtwert um die 500 US Dollar. Der Rest geht zu 100% als Gewinn an Apple. Der Prozentuale Gewinnanstieg, bei den IPhones mit mehr als 16GB Speicher, wird dabei immer größer. Das 16GB Modell bringt Apple wieder ca. 30%. Das 32GB, sowie das 64GB Modell lassen die gewinne dann logischerweise stark ansteigen, da ein 64GB IPhone 5S ebenfalls nur knapp über 500 Dollar Wert ist, aber für 900 US Dollar verkauft wird.

Wenn man überhaupt Smartphones zum Vergleich heran ziehen darf, sind es nur solche Geräte wie z.B. das HTC One, oder ein Sony XPeria Z1. Nexus Geräte als Vergleich sind absoluter Bockmist.

[ nachträglich editiert von Darksim ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?