11.09.13 06:13 Uhr
 154
 

Großbritannien: Finanzskandal - BBC zahlt hohe Abfindungen

Manche Angestellte des Radio- und Fernsehsenders BBC wurden mit sehr hohen Abfindungen vorzeitig weggeschickt.

2011 hatten sie viele Mitarbeiter entlassen und haben dafür einigen Spitzenkräften viel Abfindung bezahlt. Ein Bespiel ist Max Byford, er hat 500.000 Pfund bekommen. Sharon Bayley bekam 400.000 Pfund, was das doppelte von den normalerweise legalen Ansprüchen war.

Mark Thompson verteidigt seine Machenschaften, weil er sagt, hätten wir die Mitarbeiter behalten, hätten wir noch mehr Geld verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Zahlung, BBC, Abfindung
Quelle: m.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2013 08:18 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ linushsv
Lese dir mal den 1.Satz, 2.Absatz noch mal durch!
Ich komme damit nicht klar.

Wurde gerade geändert.Danke Checker!

[ nachträglich editiert von Strassenmeister ]
Kommentar ansehen
11.09.2013 16:25 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol... dann zahlen wir mal unseren Politikern hohe Abfindungen.... Wen wir die noch länger behalten, dann kostet uns das auch verdammt viel mehr Geld....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?