10.09.13 21:55 Uhr
 1.225
 

Syrien: Ehemalige Geiseln - Giftgasangriff durch die Rebellen

Der belgische Lehrer Pierre Piccinin und der italienischer Journalist Quiric, die in Syrien entführt und mehrere Monate als Geiseln gehalten wurden, behaupten, ein Gespräch ihrer Entführer mitbekommen zu haben, dass beweist, dass die Rebellen für den Giftgasangriff vom 21. August verantwortlich sind.

"In dieser Unterhaltung sagten sie, dass der Giftgasangriff auf zwei Stadtviertel von Damaskus von den Rebellen durchgeführt wurde, um den Westen zu einer militärischen Intervention zu provozieren", teilte Domenico Quirico der italienischen Tageszeitung "La Stampa" mit.

"Es ist eine moralische Pflicht, dies zu sagen. Die Regierung von Bashar al-Assad hat kein Sarin- oder andere Arten von Gas in den Außenbezirken von Damaskus verwendet", so Piccinin während eines Interviews mit dem belgischen Radiosender RTL.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TausendUnd2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: RTL, Syrien, Rebellen, Giftgas
Quelle: rt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 22:14 Uhr von ZzaiH
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
der lügt - obama hat aber gesagt...
Kommentar ansehen
10.09.2013 23:36 Uhr von Atheistos
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Um 1400 Menschen mit Giftgas zu töten, wenn sie sich nicht gerade in einem Raum aufhalten, braucht man schon eine recht große Menge an Gas.

Man kann sich natürlich auch neben Gefangene stellen und irgendwas erzählen in der Hoffnung, dass sie es weitergeben. Eigentlich glaube ich keinem aus dem Eck, egal wem.
Kommentar ansehen
11.09.2013 00:28 Uhr von muhkuh27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso unterstütz man überhaupt Geiselnehmer westlicher Bürger?
Kommentar ansehen
11.09.2013 00:37 Uhr von SamSniper
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
der Italiener behauptet nun das Gegenteil und Pierre Piccinin posent als "embedded Reporter" für PutinTV bei den Assad-Truppen:
http://www.apache.be/...
Kommentar ansehen
11.09.2013 00:39 Uhr von azru-ino
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Und wahrscheinlich war Dr. No unter den Rebellen und, wie es für einen Bösewicht üblich ist, erläuterte er den Gefangenen alle Topsecret-Pläne.
Kommentar ansehen
11.09.2013 00:44 Uhr von TausendUnd2
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@SamSniper
"der Italiener behauptet nun das Gegenteil"
unterlege das bitte mit einer Quelle.

In diesem Interview hier sagt er nämlich genau, was ich in der News geschrieben habe:
http://www.oggi.it/...

Und nun zu Pierre Piccinin:
Das ist ein Photo auf dem er mit Regierungssoldaten zu sehen ist. Was soll uns das sagen? Dass er unglaubwürdig sei?
Bittesehr, hier ein Photo auf dem er mit Rebellen "poset":

http://a134.idata.over-blog.com/...

Ein Zitat von seinem Blog (http://www.pierrepiccinin.eu/...) zum Zwecke seiner Syrien-Reise:

"Am 15. Mai 2012 bin ich für eine dritte Forschungsreise nach Syrien eingereist, um eine Kartographie und genaue Bestandsaufnahme der Hochburgen der Oppositionsbewegung vorzunehmen, und um das tatsächliche Potenzial der Freien Syrischen Armee (FSA) und ihre Fähigkeit zum Umsturz beurteilen zu können."

Als guter Politologe machte er sich ein Bild von beiden Parteien. Und du willst ihn jetzt als russischen Propagandisten verkaufen?!


[ nachträglich editiert von TausendUnd2 ]
Kommentar ansehen
11.09.2013 00:47 Uhr von SamSniper
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2013 01:18 Uhr von SamSniper
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ein übergelaufener Arzt des Chemiewaffenprogramms:
http://now.mmedia.me/...

[ nachträglich editiert von SamSniper ]
Kommentar ansehen
11.09.2013 01:20 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher

Falls das stimmt. Jeder der schon an die Tonbandaufnahmen der Geheimdienste gezweifel hat, dürfte über sowas als Beweis nur lachen.

Aber ich denke dem hier wird von den Gegnern mehr glauben geschenkt. Eben weil sie genau das hören wollen.
Kommentar ansehen
11.09.2013 02:12 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Hier wird also jemand mehrere Monate von irgendwem unter miesen Bedingungen gefangen gehalten - und danach redet er schlecht über diese Leute.

Ob er glaubwürdig ist? Keine Ahnung. Interessant ist aber nur, dass die Leute, die sofort wissen, dass die US-Beweise Lügen sind mit total-dummer Naivität auf diese Meldung als "Beweis" anspringen.
Kommentar ansehen
11.09.2013 06:48 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Den islamistischen Terroristen die dort die Opposition bilden ist alles zuzutrauen. Bleibt nur zu hoffen dass der russische Vorstoß umgesetzt wird und es keinen Angriff der Amerikaner gibt. Ich lache mich kaputt wenn die Islamisten am Ende isoliert da stehen und Assad endlich wieder die Führung über nimmt. Unter ihm gab es keine organisierte Jagd auf Minderheiten da Christen nichts wert sind und vergewaltigt und ermordet werden dürfen, auch im Kindesalter. Die Barbarei die in diesem Land Einzug gehalten hat ist symptomatisch für islamistische Gesellschaften und muss unbedingt beendet werden.
Kommentar ansehen
11.09.2013 16:11 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Hier wird also jemand mehrere Monate von irgendwem unter miesen Bedingungen gefangen gehalten - und danach redet er schlecht über diese Leute. "

Gilt das jetzt nur für die Gefangenen der Rebellen? Oder würdest du einem ehemaligen Gefangenen von Assad genauso unglaubwürdig finden wenn er dem Westen von Greultaten der syrischen Regierung erzählt?

"Interessant ist aber nur, dass die Leute, die sofort wissen, dass die US-Beweise Lügen sind mit total-dummer Naivität auf diese Meldung als "Beweis" anspringen. "

Wer einmal lügt..... du kennst das Sprichwort. Und Leute die ihr Gehrin noch nicht abgeschalten haben zählen die Fakten zusammen.
Kommentar ansehen
11.09.2013 17:42 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

"Gilt das jetzt nur für die Gefangenen der Rebellen?"

Das gilt für jeden Gefangenen. Egal ob in Deutschland, den USA oder Syrien.

Entgegen deiner Annahme bin ich hier weder pro noch kontra Assad oder Rebellen. Ich habe schon vor einem Jahr oder wann hier die ersten Meldungen zu Syrien kamen geschrieben, dass aus meiner ganz persönlichen Ansicht beide Seiten entmachtet gehören - sowohl Assad als auch die Rebellen, egal welche Rebellenpartei man dabei ansieht.




"Wer einmal lügt..... du kennst das Sprichwort. Und Leute die ihr Gehrin noch nicht abgeschalten haben zählen die Fakten zusammen."

Und du kennst sicher die Geschichte vom Kind welches Schafe gehütet hat. Und irgendwann wurden die Schafe tatsächlich gefressen und die Eltern waren so naiv und haben nicht daran geglaubt.

Des Weiteren hat natürlich auch Syrien in der Vergangenheit schon mehrfach gelogen. Jeder Staat lügt. Russland hat z.B. erst 2008 jegliches Völkerrecht ignoriert und Georgien plattgemacht - 7 Jahre nach dem Afghanistankrieg und 5 Jahre nach dem Irakkrieg.

Aber die USA (wie auch Russland und sicher auch Syrien) haben auch oft genug die Wahrheit gesagt.




"Und Leute die ihr Gehrin noch nicht abgeschalten haben zählen die Fakten zusammen."

Das richtet sich jetzt nicht gegen dich als Mensch, aber das kannst du doch gar nicht. Du hast keine verlässlichen Informationen aus dem Gebiet und du hast von Syrien wahrscheinlich auch keine Ahnung, deine Fehleinschätzungen bezüglich Militär sind hier hingegen bekannt (was ja auch ok ist). Du hast dich, warum auch immer, irgendwann für eine Seite entschieden.
Und trotzdem (oder genau deshalb) ist für dich absolut und zweifelsfrei ohne Diskussion klar, wer was gemacht hat und wer nicht.


Ob die syrischen Streitkräfte das Giftgas eingesetzt haben? Keine Ahnung. Es gibt Fakten, die dafür sprechen - es gibt aber auch Fakten, die dagegen sprechen. Das sind Fakten, die _nicht_ auf den konkreten Vorkommnissen beruhen. ANNA ist eine abchasische und vom Kreml finanzierte Kleinagentur, deren Glaubwürdigkeit irgendwo zwischen ROBKAYE und ghost-rider schwankt. Gleichzeitig sind die US-Beweise nicht zugänglich.

Aber, und da kommen wir zu den Fakten, die eingesetzte Menge an Giftgas muss (vergleichsweise) enorm gewesen sein, die Ausdehnung der Wolke war groß. Das Gas hatte außerdem eine militärische Qualität, die hohen Todeszahlen belegen das.
Der Angriff wurde also, und das ergibt sich aus Vergleichen der Vergangenheit, z.B. den irakischen Giftgasangriffen gegen den Iran oder im irakischen Bürgerkrieg, aber auch aus dem Anschlag auf die Tokyoter-U-Bahn, mit militärischem Gerät durchgeführt.

Ein paar Rebellen, die das mal fix á la MacGyver zusammenbauen, können das nicht.


1) Die Rebellen haben Abschussgerät und Giftgaskartuschen von der Regierung erbeutet - was bedenklich wäre, denn dann wäre das ganze Zeug an der Front einsatzbereit gewesen - und es eingesetzt.
2) Assad hat den Angriff befohlen und seine Armee hat ihn durchgeführt.
3) Der Angriff wurde von der syrischen Armee ohne Befehl, vielleicht sogar ohne Wissen Assads, durchgeführt.


Für jede dieser drei Theorien gibt es unterstützende Punkte - und keine Theorie ist vom Tisch.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?