10.09.13 19:33 Uhr
 6.395
 

Durchbruch in der Medizin: Erstes lebende Organ via 3D-Drucker gedruckt

Es ist ein Durchbruch in der Medizin und könnte das Ende des weltweiten und illegalen Organhandels bedeuten.

Wissenschaftlern aus China ist es gelungen, die erste lebende Niere aus einem 3D-Drucker zu holen.

Der spezielle 3D Drucker für Organe nutzt dabei eine spezielle "Bio-Tinte" und könnte in den nächsten zehn bis 15 Jahren marktreif sein und somit illegalen Organhandel für immer unterbinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medizin, Organ, Durchbruch, Drucker, 3D-Drucker
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 19:38 Uhr von ghostinside
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir, dass Marktreife auch bezahlbar für Ottonormaldingsbums bedeutet.
Kommentar ansehen
10.09.2013 19:49 Uhr von RainerLenz
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag mal so

so schön sich das alles list, aber auch damit kann man und wird man auch schindluder treiben

meiner meinung nach
Kommentar ansehen
10.09.2013 19:56 Uhr von Mauzen
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Biotinte ist das schöne pöpulärwissenschaftliche Wort.
Eigentlich werden da Zellen zusammengesetzt und stimuliert, was um EINIGES komplizierter ist, als einfach nur zu drucken.
Mit Tinte hat das nun wirklich gar nichts mehr zu tun.
Kommentar ansehen
10.09.2013 20:01 Uhr von Danymator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
StarTrek --- Replikator....
Kommentar ansehen
10.09.2013 20:18 Uhr von tehace
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
"Die hier vorgestellten Prototypen beinhalten keine Venen oder Blutkanäle und die Nieren haben eine Lebensdauer von nur ca. 4 Monaten"

ich denke das hätte in der news noch platz gehabt :/
Kommentar ansehen
10.09.2013 20:33 Uhr von Nebelfrost
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
organspende ist folter bei lebendigem leibe! ich bin überzeugter organspendegegner und lege daher sehr viel hoffnung in die technologien der zukunft, die den horror der organspende ein für alle mal beenden könnten.

das ende des illegalen organhandels wäre dabei nur einer von mehreren gewaltigen fortschritten. es würde vor allem bedeuten: das ende der brutalen und unnatürlichen organspenderei! alle menschen, die ein neues organ brauchen, könnten dann auch schnell und unkompliziert eines bekommen und es würde nach der verpflanzung keine abstoßungsreaktionen des körpers mehr geben und die patienten müssten daher keine lebenslangen immunsuppressiva mehr einnehmen. auch die zeiten von böswillig unterlassener hilfeleistung bei unfallopfern seitens der notärzte, wären vorbei!

egal ob aus dem 3D drucker oder aus den jeweils eigenen stammzellen des patienten nachgezüchtet - schon innerhalb der nächsten 20 bis 30 jahre könnte organspende ein relikt aus der urzeit sein!
Kommentar ansehen
10.09.2013 20:49 Uhr von keineahnung13
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
normalerweise wird man organspender wenn man existus ist.....

einzigste lebendspende gibts nur bei Familienmitgliedern oder Freunden und das auch nur bei der Niere und Stück Leber... alles andere ist eh nicht machbar wenn man noch lebt ;)
und das wird bei Fremden nicht angewandt.

deswegen kann ich nicht verstehen warum du dagegen bist.... da man ja eh tot ist und nix mehr mitbekommt...
Kommentar ansehen
10.09.2013 21:04 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da sind wir alle mal gespannt, wie das wieder alles gedreht und gekurbelt wird!!!
Kommentar ansehen
10.09.2013 22:10 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@tehace


Wie immer bei der Euphorie mit dem 3D Druck, was der angeblich schon alles kann und wenn man genauer nachliest, stimmt davon vielleicht 10%

Beispiel "Gesicht aus dem Drucker"
Das war lediglich ein handteller großes Stück Plastik, was der Betroffene sich über eine OP-Stelle pappen konnte, nix mit "Gesicht"
Kommentar ansehen
10.09.2013 22:14 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht, dass der Prototyp nur 4 Monate durchhält und weder Venen noch Blutkanäle besitzt.

Also selbst wenn man es schafft, dass die gedruckten Organe auch tatsächlich voll funktionstüchtig sind und sich nicht nach 4 Monaten selbst zersetzen oder so, dann - und auch erst dann - stellt sich die Frage, wie der Körper diese Organe überhaupt annimmt. Ich denke, dass es da so einige unvorhersehbare Abstoßungsreaktionen geben könnte.

Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt, aber bis das Drucken von Organen nicht sehr weit fortgeschritten und die Benutzung auch untersucht wurde (Ich wittere jetzt schon Tierversuche und die Proteste dagegen), würde ich lieber noch keine Wetten darauf setzen.
Kommentar ansehen
10.09.2013 22:24 Uhr von Gorli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ ghostinside:

Krankenkasse ole.

@ Hallominator:

Wenns perfekt wäre würden sie ja auch nicht noch 10-15 Jahre dran forschen müssen...

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 22:34 Uhr von Gorli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Asche auf mein Haupt: Die Quelle ist Trendsderzukunft. Deren Quellverweise verweisen nur auf eine Seite: Sich selbst. Die hälfte deren Storys sind erstunken und erlogen und die andere Hälfte hanebüchener Scifi.
Kommentar ansehen
10.09.2013 23:11 Uhr von Lornsen
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Spielt ihr das Spiel hier nur mit, oder seid ihr wirklich so bescheuert??!
Kommentar ansehen
11.09.2013 01:19 Uhr von majorpain
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja ich denke (ich lasse mal lieber die Jahresangeben weg) werden die Organe aus gedruckt.

Perfekte Organe hergestellt aus Zellen etc.

Neue Niere kein Problem machen wir. Wie Leber 0 Problemo drucken wir aus und setzen sie ein.
Medikamente vielleicht nur übergangsweise.

Vielleicht sind wir auch schon in 50 Jahren soweit das wir viele Organe durch Nano Bots reparieren lassen können....

Was war vor 100 Jahren ? Was ist heute was bringt die Zukunft?
Kommentar ansehen
11.09.2013 02:03 Uhr von oberzensus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dann hätte ich gerne einen grösseren Penis^^^^
Kommentar ansehen
11.09.2013 09:38 Uhr von Biovital22
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost

du schreibst so einen scheiß "Organspende ist Folter bei lebendigem leibe" woher nimmst du deine Weisheiten?

Hast du schon mal ein Organ gespendet und wenn ja, welches, vielleicht dein Gehirn?

Jetzt weis ich auch warum das ding GeHirn heißt!

Ich wünsche niemandem etwas schlechtes, aber dir wünsche ich das deine Nieren mal versagen und deine einzige Chance ein Spenderorgan ist.

Das mit dem 3D Drucken von Organen wird wenn es überhaupt jemals funktioniert, noch Jahrzehnte dauern, und bis dahin sterben Jährlich Tausende von Menschen weil es Menschen wie dich zu Tausenden gibt.

Ach und das Organe nach der Transplantation nicht abgestoßen werden geht zu ca. 100% nur wenn es eigenes Gewebe wäre, zum Beispiel bei eineiigen Zwillingen.

Oder es ginge beim Klonen von Organen, so weit sind wir aber noch nicht, weil es auch da Menschen gibt, die gewisse Dinge so sehen wie du!

Und man könnte auch wie immer und überall Schindluder damit treiben, nehmen wir zum Beispiel das Militär, die würden dann Soldaten Drucken, die genau ihren Anforderungen entsprechen und das Maul nie aufmachen und Protestieren.

Wenn du eines deiner Organe spendest bist du Tot, toter geht´s gar nicht!
In Europa geht es bei der Organspende sehr verlässlich zu, das Organ wird von einem Team entnommen, nachdem zweifelsfrei der Tot festgestellt wurde, und von einem anderem Ärzteteam dem Empfänger eingepflanzt.

Und die böswillig unterlassene Hilfeleistung bei Unfallopfern ist eine Verleumderische Unterstellung deinerseits zumindest was Europa betrifft.

Das gibt es vielleicht in Timubktu aber nicht bei uns.
Sicher gibt es auch hierzulande immer mal wieder Menschen die versuchen sich mit Organhandel zu bereichern!

Aber meistens ist es umgekehrt, da machen Ärzte Organspender gegenüber den Stellen für Organspende, hier Eurotransplant, kränker als sie sind, damit sie überhaupt eine Chance auf ein Organ haben.
Kommentar ansehen
12.09.2013 09:45 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ein Organ aus Biotinte hergestellt wird, und die teilweise aus Zellen besteht, dann soll man doch Stammzellen des Empfängers nehmen. Damit wäre eine Abstossungsreaktion ausgeklammert.

Schindluder zu dem Thema: Ich empfehle den Film "Repo Men"
Kommentar ansehen
12.09.2013 17:45 Uhr von Thorjaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DANKE, Biovital22

...besser haette ich es auch nicht sagen koennen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?