10.09.13 17:57 Uhr
 135
 

Entspannung in der Syrien-Krise sorgt für höhere Verluste an den Ölmärkten

Nachdem es in der Syrien-Krise derzeit eine Entspannung gibt (ShortNews berichtete), gaben die Kurse an den Ölmärkten am heutigen Dienstag deutlich nach. Darüber hinaus gab die OPEC bekannt, dass derzeit ausreichend Öl auf dem Markt ist.

Ein Barrel Nordseeöl der Sorte Brent kostete zuletzt 111,20 US-Dollar, das waren 1,8 Prozent weniger als am gestrigen Montag.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) gab um 1,7 Prozent auf 106,03 US-Dollar nach.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Syrien, Rohöl, Entspannung
Quelle: www.shareribs.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 21:24 Uhr von DarkBluesky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da hoffe ich maL das der Ölpreis wieder auf 70 € ´fällt, aber ich glaube kaum das der Superpreis dann auch fällt, den die Aral verdient so schlecht, das der Chef schon jammert er verschenke das Benzin.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?