10.09.13 17:18 Uhr
 761
 

Festnahme in Paris: Hat BMW spioniert?

Der Münchener Konzern BMW und eine Beratungsfirma sollen sich auf illegalen Wege Informationen zu dem "Carsharing-System Autolib" angeeignet haben.

Nun wurden zwei Mitarbeiter des Aachener Unternehmen in Frankreich festgenommen. Unter anderem soll unzulässiger weise in das Datenverarbeitungssystem eingedrungen worden sein.

BMW weist alle Vorwürfe zurück, es handele sich um normale "Routinetests". Das Pariser System ist weltweites Vorzeigeprojekt in Sachen der Elektromobilität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Festnahme, Spionage
Quelle: www.automobil-produktion.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 18:10 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte BMW da eine Ausnahme machen und nicht spionieren?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?