10.09.13 17:18 Uhr
 764
 

Festnahme in Paris: Hat BMW spioniert?

Der Münchener Konzern BMW und eine Beratungsfirma sollen sich auf illegalen Wege Informationen zu dem "Carsharing-System Autolib" angeeignet haben.

Nun wurden zwei Mitarbeiter des Aachener Unternehmen in Frankreich festgenommen. Unter anderem soll unzulässiger weise in das Datenverarbeitungssystem eingedrungen worden sein.

BMW weist alle Vorwürfe zurück, es handele sich um normale "Routinetests". Das Pariser System ist weltweites Vorzeigeprojekt in Sachen der Elektromobilität.


WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Festnahme, Spionage
Quelle: www.automobil-produktion.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 18:10 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte BMW da eine Ausnahme machen und nicht spionieren?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?