10.09.13 14:52 Uhr
 336
 

Baden-Württemberg: Rechtsradikale wegen Anschlagsplan mit Modellflieger verhaftet

Im Bundesland Baden-Württemberg wurde der Kopf einer rechtsextremen Gruppierung verhaftet, die offenbar Anschläge mit Modellflugzeugen plante.

Der 23-jähriger Drahtzieher und Bombenbauer sei jedoch bisher politisch noch nicht aufgefallen.

Bei der Razzia in dem rechten Versteck fand man eine funktionstüchtige Bombe sowie die Modellflieger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Festnahme, Baden-Württemberg, Rechtsradikale
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 14:56 Uhr von Tamerlan
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
" Der mutmaßliche Drahtzieher, ein 23 Jahre alter Mann ohne festen Wohnsitz, wurde festgenommen."

Haben das alle Rechtsterroristen an sich, dass sie wie Penner umherziehen und Anschläge planen/ausüben? Dass sie nicht normal im Kopf sind hab ich mir schon gedacht, aber kriegen wohl sonst nichts im Leben auf die Kette. :)
Kommentar ansehen
10.09.2013 14:57 Uhr von NoPq
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Außerdem fand man noch Chemikalien und Drogen.

Der 23-Jährige hat auch kürzlich bei einer Demonstration fünf Gegendemonstranten mit einem Böller verletzt, den der "Bombenbauer" angefertigt hat.

Nur um zu verdeutlichen, wie friedfertig und ungefährlich die rechte Szene in Deutschland ist, werte SN-Kameraden.

Aber das war bestimmt nur ein schrecklicher Einzelfall, der sich so nirgends in Deutschland wiederholen könnte.

Ich fordere ein härteres Vorgehen gegen die Antifa, weil Farbbeutel viel gefährlicher als Bomben sind.
Kommentar ansehen
10.09.2013 14:57 Uhr von quade34
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt fangen die auch noch mit der Bombenwerferei an. Das hat uns gerade noch gefehlt. Reicht es nicht endlich, mit den LInksterroristen und Islamisten haben wir doch schon genug Feinde der Demokratie heranwachsen lassen. Früheres konsequentes Verfolgen wäre besser gewesen. Aber wir brauchen ja die "Vielfalt". Bei der NSU haben die Behörden auch versagt und die Polizistenangreifer können wegen mangelnder Observation in der linken Scene auch nicht ermittelt werden.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 15:00 Uhr von Freimaler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ja genau und dann fliegen sie nach England mit dem Modellflugzeug und rächen sich für Dresden.........oder was sollen die mit dem Flugzeug machen in die Frankfurter Bilderberg-Bank-Türme sowie am 11.September denn September haben wir ja und der 11 bald...........

[ nachträglich editiert von Freimaler ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 16:33 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin ja für kreative Bestrafung. Solche Menschen sollten irgendwo in die Slums von Indien oder Mexiko abgeschoben werden =)

(Nein das meine ich nicht ernst. Die Menschen dort müssen schon genug ertragen, da müssen wir nicht auch noch den Abschaum er Menschheit dahin abschieben)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?