10.09.13 12:35 Uhr
 3.966
 

Studie: Größe der Hoden steht vielleicht im Zusammenhang mit dem Verhalten als Vater

Wissenschaftler haben die These aufgestellt, dass die Größe der Hoden im Zusammenhang mit der Erfüllung der Vaterrolle stehen könnte. Für die Studie wurden 70 Männer mit Kindern im Alter zwischen ein und zwei Jahren beobachtet.

Die Forscher der amerikanischen Emory University glauben herausgefunden zu haben, dass Männer mit kleineren Hoden sich mehr mit Sachen wie Windeln wechseln, Füttern und Baden des Kindes beschäftigen würden. Männer mit größeren Hoden würden sich mehr mit dem Zeugen von Kindern beschäftigen.

Bei den Testpersonen wurden auch Hirnscans gemacht. Bei Männern mit kleineren Hoden war das Belohnungszentrum im Hirn aktiver, wenn man ihnen Bilder ihrer Kinder zeigte. Bei den Männern mit größeren Hoden traf dies weniger zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Größe, Hoden, Zusammenhang, Vaterschaft
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 12:37 Uhr von Maverick Zero
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Jaja, vielleicht...

"Vielleicht" hat das Ganze ja auch gar keinen Zusammenhang und irgendein übereifriger Inselaffe wollte halt mal ein Bisschen Text schreiben.
Kommentar ansehen
10.09.2013 12:47 Uhr von pjh64
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Selten so einen klischeelastigen Schmu gelesen.
Kommentar ansehen
10.09.2013 12:56 Uhr von ms1889
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
in skandinavien gabs doch ne ähnliche studie vor ein paar jahren. die thematik war zwar auch mit kindern, aber bei kinderschändern. mir fiel sofort paralelen auf zu den "kleineren hoden".

wobei auch bekannt ist, das gewisse "elterliche" verhaltensweisen pedophile züge haben (wobei das nicht sexuell gemeint ist).
Kommentar ansehen
10.09.2013 13:06 Uhr von Boon
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das ernst gemeint?

"..Männer mit kleineren Hoden sich mehr mit Sachen wie Windeln wechseln, Füttern und Baden des Kindes beschäftigen würden. Männer mit größeren Hoden würden sich mehr mit dem ZEUGEN von Kindern beschäftigen"


Das heißt jemand mit kleinen Hoden hat mehr Interesse am Windel wechseln als am pimpern?

was für ein bs
Kommentar ansehen
10.09.2013 13:44 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na toll, also würde ich verdammt vielen Kindern kein guter Vater sein. Lass ich es doch lieber... ^^

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 14:24 Uhr von Brotfoto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muhahaaaaaaaaaa
Kommentar ansehen
10.09.2013 15:20 Uhr von 4ZN
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ labertaeschchen

Ein Blick in den Artikel verrät: "All of the men were from the Atlanta area so the relative impact of society and biology has not been measured."

Eine Studie auf eine kleine Region beschränkt und mit kleiner Untersuchtenanzahl ist keine wissenschaftlich fundierte Tatsache.
Kommentar ansehen
10.09.2013 16:19 Uhr von Draco Nobilis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ah, genauso wissenschaftlich wie folgender "Zusammenhang":

"Die Anzahl der Störche geht mit der Anzahl der Neugeborenen einher. Also schließe ich daraus das beides zusammenhängt."

Mit einer solchen Logik kann man JEDEN Schwachsinn miteinander in Verbindung bringen.

Zitat Quelle:
The exact nature of any link is not clear.

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 16:53 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Mutti ihn nicht mehr ran läßt, wächst der Hoden, bis er nicht mehr laufen kann. Dafür bleibt Vati dann wenigstens das Windelwechseln erspart.
Kommentar ansehen
10.09.2013 17:54 Uhr von s-quadrat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mehr Interesse am Zeugen, wie soll man das denn verstehen!?

"mh, Kind hat Windel voll, keine Lust die zu wechseln... naja, mach ich uns halt ein Neues..." o.O
Kommentar ansehen
10.09.2013 18:09 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das ein Scherz? Werden die dafür wirklich bezahlt?
Fakt ist da die Grösse sich verändert, wie auch andere Schwellkörper. Jemand der geil ist, ist auch weniger gewillt, Pflichten wahrzunehmen. So, jetzt will ich aber einen dicken Check! ;)

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 18:58 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob man nur halbwegs pimpern kann, liegt doch wohl eher an der Größe des Hirns, nicht an der der Hoden.
Kommentar ansehen
11.09.2013 01:26 Uhr von NoXcuses
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schließen wir für einen Moment unsere Augen und stellen uns folgendes Szenario vor:
Eine Gruppe Forscher sitzt gelangweilt in ihrem Labor herum.
"Was könnten wir denn mal als nächstes erforschen? Was wäre ein Interessantes Thema?" fragt einer.
"Ich hab´s!" ruft nach langer Überlegung einer der Anderen.
"Hängt die Größe des Sackes eines Mannes mit der Art wie er seine Kinder erzieht zusammen?"
"Tolle Idee!" rufen alle Forscher. "Das machen wir."

Ernsthaft ... wie soll es sonst dazu gekommen sein ...
Kommentar ansehen
11.09.2013 03:41 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Größe des Hodens ist steuerbar und geübte können ihn sogar ganz einziehen, siehe Taoistische Praktiken. Wenn jemand unter Depressionen leidet nutzt die Hirngröße nichts. Ausserdem, Eichhörnchen können auch pimpern, auch mit einem Erbsenhirn.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?