10.09.13 10:57 Uhr
 416
 

Berlin: Frischgebackener Vater rast in Laster und stirbt sofort

In Rüdersdorf nahe Berlin kam es in der vergangenen Nacht zu einem schweren Unfall. Ein 36-Jähriger, der gerade noch der Geburt seiner Tochter beigewohnt hatte, starb nur knapp zwei Stunden später bei einem Autounfall.

Der 36-Jährige war auf dem Weg nach Hause, um sich etwas Schlaf zu gönnen. Doch dann kam alles anders. Gegen 3:45 Uhr auf der Bundesstraße 1 kam der Vater aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden LKW zusammen.

Der Aufprall der beiden Fahrzeuge war so stark, dass das Führerhaus des LKW abriss und das Fahrzeug Feuer fing. Dem LKW-Fahrer gelang es sich zu retten, doch für den 36-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Soref
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Vater, LKW
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 12:33 Uhr von MrMatze
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Welt ist schon grausam...
Mein Beileid an die Hinterbliebenen.
Kommentar ansehen
10.09.2013 14:06 Uhr von One of three
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"... der gerade noch der Geburt seiner Tochter beigewohnt hatte, ..."
"Der 36-Jährige war auf dem Weg nach Hause, um sich etwas Schlaf zu gönnen."
"Gegen 3:45 Uhr auf der Bundesstraße 1 kam der Vater aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn ..."

Sieht nach völliger Übermüdung aus. Selber schuld wenn man sich in einem solchen Zustand hinters Steuer setzt.

Gut das wenigstens dem LKW-Fahrer nichts passiert ist.
Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 14:53 Uhr von One of three
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ grotesk

Es kommt vielleicht hartherziger rüber als es gemeint war, allerdings ist übermüdetes Fahren nicht großartig ungefährlicher als alkoholisiertes. Im Endeffekt müssen viel zu oft Leute daran glauben, die nichts damit zu tun haben ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut aktueller Umfrage: FDP wird zweistellig - AfD legt ebenfalls leicht zu
Jupiter-Fotos von NASA-Sonde Juno zu hochauflösendem Film zusammengefügt
5. Staffel von House of Cards startet heute


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?