10.09.13 09:19 Uhr
 2.118
 

Sexualmord an Rentnerin nach rassistischer Beleidigung: Angeklagter streitet ab

Am 9. September 1990 wurde die 63-jährige Rentnerin Elisabeth O. getötet. Ein damals 22-jähriger Mann wurde aufgrund von Spuren, die am Tatort gefunden wurden, festgenommen und steht jetzt vor Gericht.

Nach einvernehmlichen Zärtlichkeiten soll die Rentnerin den heute 45-jährigen Ismet O. vor ihrer Wohnung aufgefordert haben, zu gehen und ihn fremdenfeindlich beschimpft haben, als er dieser Aufforderung nicht nach kam. Daraufhin soll er sie gewürgt, in ihre entblößte Brust gebissen und ihr etwas in eine Körperöffnung eingeführt haben, bis sie starb.

Der Angeklagte gibt an, damals "polnische Topmodels" gekannt und deshalb keine Notwendigkeit gesehen zu haben, eine alte Frau sexuell zu missbrauchen. Er beschuldigt seine Frau, die er betrogen habe, eines "bösen Plans". Seine DNA war bekannt, weil er auch sie geschlagen und vergewaltigt haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deutsch-Tuerke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Beleidigung, Angeklagter
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2013 09:38 Uhr von Strassenmeister
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
@ deutsch-Tuerke
Wie hoch ist dein IQ?
Höher als die Zimmertemperatur?Dann aber Glückwunsch

(An die Redaktion:Ist alles nur ironisch gemeint)
Kommentar ansehen
10.09.2013 09:43 Uhr von perMagna
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
"damals "polnische Topmodels" gekannt"

Das kenne ich von bestimmten Menschen. Wenn sie eine Abfuhr erhalten, berufen sie sich auf die Topmodels aus XYZ und dass sie deshalb keine Notwendigkeit darin sehen, das Objekt ihrer Begierde weiter zu umwerben.

(Oder leichter verständlich: "Die Schlampe kann mich, hab schon viel bessere gehabt!")
Kommentar ansehen
10.09.2013 09:43 Uhr von dagi
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
diese leute mit ihrer herzlichkeit sind eine bereicherung für uns alle !! nach böhme !!

werden die hinterbliebene auch in den bundestag und zum präsident eingeladen , oder wird darüber weggesehen, wie üblich !
Kommentar ansehen
10.09.2013 09:46 Uhr von White-Tiger
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Ich Wette deutsch-Tuerke ist Ismet O. !
Und Hakan Y, Und Ahmet usw!
Langsam zeichnet sich ein Bild ab! Fragen wir doch mal die NSA.

[ nachträglich editiert von White-Tiger ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 10:09 Uhr von langweiler48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor bitte nicht auch noch News hier einbringen.
Kommentar ansehen
10.09.2013 10:58 Uhr von SchaschRick
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
So schlecht die News.
1. Soll er nicht seine Frau geschlagen und vergewaltigt haben sondern wurde "deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer mehrjährigen Haftstrafe" verurteilt.
2. Laut Anklage:
Ismet O. habe das Opfer kennengelernt, wollte mit zu ihr. Elisabeth G. fand ihren Schlüssel nicht, klopfte bei einem Nachbarn welcher nicht zuhause war und bat den Angeklagten zu gehen. Er ging nicht, es gab Streit. Sie soll "Hau ab, du Scheiß-Araber" gesagt haben. Danach hätte Ismet O. sein Opfer mit beiden Händen gewürgt, ihr in die linke Brust gebissen und sei "mit einem Körperteil oder einem Gegenstand" in sie eingedrungen.
Kommentar ansehen
10.09.2013 11:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt News, auf die kann ich ganz gut verzichten....

Manche Menschen sind schlimmer als wilde Tiere.
Kein Tier tötet auf so perverse Weise aus "verletztem Stolz."

Typisch...


Oder um es mit den Worten eines anderen zu sagen:
Schlimm, zu was manche Menschen fähig sind.
Kommentar ansehen
10.09.2013 11:42 Uhr von JimboJones76
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Der Typ meinte bestimmt polnische Topfmodels, die sein Essen kochten...Interessant ist nur, dass einige Aussagen wieder das Übel im Islam sehen...Wenn es ein Deutscher gewesen wäre, würde es nicht "Im Christentum" heißen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?