10.09.13 07:55 Uhr
 223
 

Münster: Razzia bei einem ambulanten Pflegedienst wegen Betruges

In Münster erhielt am Donnerstag ein ambulanter Pflegedienst Besuch von der Polizei. Diese durchsuchte die Geschäftsräume.

Dem Pflegedienst wird vorgeworfen, von den Krankenkassen mehr Geld kassiert zu haben, als Leistungen erbracht wurden. Auch 50 Patienten bekamen Polizeibesuch. Zudem wurde das Geschäftskonto, auf dem sich 540.000 Euro befinden, eingefroren.

"Das wahre Ausmaß wird man erst nach Abschluss der Ermittlungen kennen", sagt Polizeisprecher Roland Vorholt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Münster, Razzia, Pflegedienst
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler