10.09.13 07:28 Uhr
 105
 

Bug-Bounty: Unternehmen zahlen Prämien für das Finden von Sicherheitslücken

Hacker erhalten von vielen Unternehmen Prämien, wenn sie Sicherheitslücken aufdecken. So zahlen zum Beispiel Facebook, PayPal oder Microsoft Geld, wenn dem Unternehmen Lücken gemeldet werden. Die sogenannten Bug-Bounty-Prämien belaufen sich oftmals auf mehrere Tausend Dollar.

Allerdings werden die sogenannten Bounty-Programme, die Prämienprogramme für Hacker, von Unternehmen auch dazu genutzt, sich Schweigen zu kaufen.

Unternehmen sorgen mit den Bounty-Programmen dafür, dass Sicherheitslücken verschwiegen und so nicht bekannt werden. Im Sinne der Nutzer ist dies allerdings nicht, denn von den Fehlern sind sie betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Facebook, Hacker, Unternehmen, Bug
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2013 08:36 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die Frage was dem User lieber ist.

Ein entdeckter Bug der behoben wird oder ein entdeckter Bug der in der Öffentlichkeit und damit genau den Leuten die ihn ausnützen könnten bekannt ist

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?