09.09.13 20:27 Uhr
 172
 

Gewalt in der Türkei: Erneuter Tränengaseinsatz gegen Demonstranten in Istanbul

Erneut kam es in der türkischen Metropole Istanbul zu Zusammenstöße zwischen Protestteilnehmern und der Polizei. Wie gewohnt reagierte die türkische Sicherheitsbehörde mit aller Härte gegen die Demonstranten.

Laut türkischen Medien haben die Protestteilnehmer versucht, zu einem Gerichtsgebäude zu marschieren. Jedoch wurde dieses Vorhaben von der Polizei verhindert. Dabei setzten die Polizisten erneut Tränengas ein. Die Protestteilnehmer bewarfen die Beamten mit Steinen und Brandsätzen.

Die Protestteilnehmer forderten eine Bestrafung von Polizeibeamten, die dafür verantwortlich sind, dass ein 14-jähriger Junge schwer verletzt wurde. Seit Juni liegt der Junge im Koma, nachdem er von einem Tränengasgeschoss der Polizei, am Kopf getroffen wurde.


WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Protest, Gewalt, Istanbul
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?