09.09.13 19:31 Uhr
 523
 

Überraschende Wahlkampfhilfe: Altkanzler Helmut Kohl wirbt für FDP

Altkanzler Helmut Kohl hat in einer überraschenden Empfehlung der FDP im Wahlkampf Schützenhilfe geleistet.

Im heimischen Garten ließ Kohl sich mit FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle und FDP-Chef Philipp Rösler fotografieren und wirbt damit direkt für eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition.

"Ihre Auftritte im Wahlkampf gefallen mit sehr. Dies gerade auch deshalb, weil Sie immer wieder auch von den Werten reden, die unsere bürgerliche Politik immer ausgemacht haben und heute noch ausmachen", lobt der 83-jährige Kohl Brüderle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Helmut Kohl, Altkanzler, Rainer Brüderle
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 19:34 Uhr von OO88
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
kenne chinakohl uind rotkohl aber was ist helmut kohl
Kommentar ansehen
09.09.2013 19:42 Uhr von polyphem
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Der ist doch ohnehin längst senil.
Kommentar ansehen
09.09.2013 19:54 Uhr von masteroftheuniverse
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
der praktikant, der nuschelbär und die birne-

ist das das trio infernale?
Kommentar ansehen
09.09.2013 19:55 Uhr von omi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch ganz einfach. Die CDU braucht zum regieren warscheinlich die 5-6 % der FDP für die Mehrheit. Damit die Gefahr minimiert wird das die FDP unter 5 % bleiben könnte greift man zu solchen Mitteln.
Eine Merkel wird sicher nicht dazu aufrufen ein "paar" Stimmen den liberalen zu geben.
Kommentar ansehen
09.09.2013 20:18 Uhr von lilapause75
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ja genau macht das was er sagt^^ dieser kohlkopf war der anfang vom ende....
Kommentar ansehen
09.09.2013 20:18 Uhr von shadow#
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mit wem könnte die Union auch sonst neue Rekordschulden machen?
Damit kennt er sich bestens aus.
Kommentar ansehen
09.09.2013 20:22 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alter Schwede, der wusste noch nie und weiss jetzt auch nicht, was er da macht.

Wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht und der FDP viele Stimmen kostet.
Kommentar ansehen
09.09.2013 20:41 Uhr von ghostinside
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mövenpick-Partei und der Schwarzkonten-Kanzler passen doch perfekt zusammen.
Kommentar ansehen
09.09.2013 22:32 Uhr von Justin.tv
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die fdp will steuern senken....

das ist der falsche weg. die steuern müssen steigen.

versteht mich nicht falsch. das würde zb. nicht die lebensmittel betreffen.

das trifft nur reiche leute, die 5 mal im jahr in urlaub fahren, oder alle 3 jahre ein neues auto kaufen.

das problem ist, dass die reichen leuten die medien kontrollieren. so denkt die ganze masse, dass steuererhöhungen schlecht sind und sie hart treffen würden.

das stimmt aber nicht.
Kommentar ansehen
09.09.2013 23:47 Uhr von DigitalKeeper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das dieser Betrüger und Lügner nicht mehr Alle Latten am Zaun hat ist ja bekannt!

Mehr ist dem nicht hinzu zu fügen.....
Kommentar ansehen
10.09.2013 00:49 Uhr von Gustav_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"bürgerliche politik" macht und machte fdp/unions politik aus?
naja immerhin hat er im alter noch sein humor behalten.... oder er ist einfach nur debil und senil geworden.
Kommentar ansehen
10.09.2013 01:42 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der CDU geht der Arsch auf Grundeis das ihnen die FDP Koalitionslakeien unter 5 % wegbrechen.. also schnell mal eine Zweitstimmen Kampagne starten ...

Die meisten CDU Wähler sind ja eh leider dumme Esel die alles machen was von oben angeordnet wird..

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?