09.09.13 15:51 Uhr
 232
 

Wegen Blutverdünner-Medikament Xarelto gerät die Bayer-Aktie unter Druck

Der Konzern Bayer steht aufgrund des Blutverdünner-Medikaments Xarelto unter massiver Kritik. Das hat zur Folge, dass die Aktie unter Druck gerät.

Nach einem Pressebericht über die mit dem Medikament in Zusammenhang stehenden Verdachtsfälle fiel der Aktienkurs um 1,23 Prozent. Aktuell ist Xarelto für Bayer das wichtigste neue Medikament.

In diesem Jahr habe es bereits 968 Fälle von unerwünschten Nebenwirkungen gegeben - darunter auch 72 Todesfälle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer, Aktie, Druck, Medikament