09.09.13 13:03 Uhr
 11.335
 

USA: Tochter von Auschwitz-Kommandant Rudolf Höss lebt in täglicher Angst

Brigitte (80) ist die Tochter von Rudolf Höss, Kommandant des Konzentrationslagers Auschwitz. Sie lebt im Norden des US-Bundesstaate Virginia, wo sie sich vor ihrer Vergangenheit versteckt. Sogar ihre Kinder kennen ihre Geschichte nicht. Sie hat täglich Angst, man könne entdecken, wer sie ist.

In einem Interview berichtet sie jetzt über ihre Vergangenheit. Ihr Gesprächspartner ist der Autor und Journalist Thomas Harding, der Enkel des Mannes, der ihren Vater nach Kriegsende festnahm. Im Gespräch berichtet sie unter anderem, dass ihre Jugend im Lager ziemlich sorgenfrei war.

Ihre Geschichte erscheint nun im Buch "Hanns and Rudolf". Bis heute spricht Brigitte liebevoll über ihren Vater. Sie weigert sich, die Zahlen über getötete Juden im Lager zu akzeptieren. Ihr Luxus-Leben fand nur wenige Schritte entfernt von Tod und Vernichtung statt, gibt sie an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Tochter, Angst, Auschwitz, Kommandant
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 13:39 Uhr von Faceried
 
+38 | -8
 
ANZEIGEN
"Sie hat täglich Angst, man könne entdecken, wer sie ist. "

und dann:

"In einem Interview berichtet sie..." und "Ihre Geschichte erscheint nun im Buch "Hanns and Rudolf". "

-.- Ist die Frau dumm? Warum geht sie dann an die Öffentlichkeit wenn sie Angst hat? -.-
Kommentar ansehen
09.09.2013 14:06 Uhr von Mecando
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
"Wovor sollte sie Angst haben müssen, sie ist nur die Tochter."
Gibt genug Bekloppte.

Niemand kann etwas für seine Herkunft...
Kommentar ansehen
09.09.2013 14:26 Uhr von White-Tiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando
Das heiß nix. Deswegen werden viele Leute trotzdem verfolgt.
Kommentar ansehen
09.09.2013 14:28 Uhr von Mecando
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Damit macht es die Sache aber immer noch nicht besser, oder? ;)
Kommentar ansehen
09.09.2013 16:27 Uhr von Yoshi_87
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Vermutlich aus dem Grund warum auch die Töchter von Juden damals Angst gehabt haben werden.

Können ja nix dafür welche Religion oder Rasse ihr Vater hat.. Tja schon doof.
Kommentar ansehen
09.09.2013 18:06 Uhr von Patreo
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Yoshi.
In diesem Fall verstehe ich auch nicht die Möglichkeit einer Verfolgung.
Der Unterschied in deinem Vergleich ist, dass ihr Vater Verbrechen begangen hat für die die Tochter nichts konnte.

Was du bei Juden erwähnst ist kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und hinkt als Vergleich somit hinterher.
Auch die Eltern von jüdischen Kindern konnten nichts dafür.

Rudolf Höss war ein Verbrecher an der Menschlichkeit aus Überzeugung

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 20:01 Uhr von Bigsiwy
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Selber schuld. Wieso zieht die Alte nach USA ?

wo jeder zweite ein Jude ist....
Kommentar ansehen
09.09.2013 20:42 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bigsiwy erstens ist es eine idiotisch und falsche Aussage weil die größten Ethnien in den USA zwar deutscher Herkunft mit ca. 42 Prozent sind aber die Religionszugehörigkeit Jude nur leicht über 1% Prozent geht.
Von daher kann von jedem zweiten als JUDE kaum die Rede sein und ist eine Erfindung von dir.
http://en.wikipedia.org/...


Die Tatsache, dass Juden ihr auf den Fersen seien ist außerdem einfach eine rassistische Behauptung ohne jeden Beweis.

Rainer Höß beispielsweise ist nicht in Gefahr.

,,Nie habe sein Vater über die NS-Zeit gesprochen, erinnert sich Rainer Höß. Gemeinsam mit dem israelischen Filmemacher Chanoch Zèevi reist der Enkel des Kommandanten zum ersten Mal zur Gedenkstätte Auschwitz."
http://www.tagesspiegel.de/...

Die Tochter von Goering oder Katrin Himmler sind ja schließlich auch nicht in Lebensgefahr in Deutschland.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 00:08 Uhr von soschoendeutschhier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was man hier, ungeachtet des Inhalts, positiv erwähnen muss, ist dass diese News mal sprachlich (fast) einwandfrei geschrieben ist. Das ist hier ja keineswegs die Regel...
Top, weiter so!

[ nachträglich editiert von soschoendeutschhier ]
Kommentar ansehen
10.09.2013 06:32 Uhr von Der_Korrigierer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wovor sollte sie Angst haben? Sie ist 80 und bald tot. Nur noch schnell Geld für ihre Nachkommen verdienen und alles ist gut.
Kommentar ansehen
10.09.2013 09:03 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Yoshi
Werden Deutsche heutzutage irgendwo verfolgt und getötet?
Also hör auf die Juden von damals mit ihrer Situation zu vergleichen
Kommentar ansehen
10.09.2013 13:19 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja, auch kinder von monstern wie höss, haben ein recht auf ihr leben. sie zu verfolgen und zu belästigen ist ein verhalten, das man ehr diesen monstern zuordnet.
Kommentar ansehen
10.09.2013 13:22 Uhr von ms1889
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009

klar wird das! siehe münschen wo ein fast 100 jähriger vor gericht steht, das zeigt doch wie armsehlig menschen sind bei solcher thematik.
Kommentar ansehen
10.09.2013 15:08 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
MS1889 ich weiß nicht genau welche fast 100 Jährigen du meinst.
Es gibt jedoch derzeit einige Beispiele von bereits verurteilten NS Verbrechern, die sich durch Flucht der Vollstreckung der Strafe entziehen konnten.
Diese Beispiele sind jedoch nicht vergleichbar von Kindern, die nichts für die Taten ihrer Eltern können.
Kommentar ansehen
10.09.2013 23:31 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aus den Aufzeichnungen von Höß:

Die Zahl der in Auschwitz zur Vernichtung eingelieferten Juden gab ich in früheren Vernehmungen mit 2,5 Millionen an. Diese Zahl stammt von Eichmann, der sie kurz vor der Einschließung Berlins, als er zum Rapport zum RFSS befohlen war, meinem Vorgesetzten, Gruppenführer Glücks gab...
Quelle: Martin Broszat: Kommandant in Auschwitz, 14. durchgesehene Auflage München 1994

Die Taten Höß als Kommandten von Auschwitz sind nicht angezweifelt, was bedeutet, dass er Täter ist.
Hier geht es um die Publikmachung der Tochter.
Was Ghost-Rider jedoch macht ist der Versuch das Thema in einen Relativierungsdiskurs zu bringen, indem er den kompletten Sachverhalt aufgrund von schneller Hinrichtung und Folter kippen will, da nunmal der Name Höß gefallen ist.
Dies ist nicht verwunderlich, da Ghost-Rider wiederholt antisemitische und holocaustrelativierende Äußerungen von sich gibt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

Holocaustleugner versuchen regelmäßig die Zuverlässigkeit der Aussagen und der Autobiografie von Rudolf Höß in Zweifel zu ziehen, um das umfassende Eingeständnis seines Beitrags zum Holocaust unglaubwürdig erscheinen zu lassen. Seine Ausführungen in den Vernehmungsprotokollen und in seiner Autobiografie zeigen jedoch einen durchgehenden Handlungsstrang, der immer wieder um weitere Facetten und Details ergänzt wird. Haupthandlung und Randgeschehen werden mit derselben großen Detailfülle vorgetragen. Die in der Autobiografie enthaltenen Aussagen werden durch andere Quellen zum Holocaust umfangreich gestützt. Dies spricht eindeutig gegen eine erfundene beziehungsweise erpresste Aussage.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
11.09.2013 04:57 Uhr von Marv85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich "Mecando" nur zustimmen!
Kommentar ansehen
15.09.2013 03:51 Uhr von obariso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja die alte will eben vor dem Löffelabgeben noch mal Kohle scheffeln.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?