09.09.13 11:08 Uhr
 589
 

Jugendrichter will schnellere Haftstrafen für Schläger

Deutschlands härtester Jugendrichter, Andreas Müller, verlangt, dass man jugendliche Täter schneller bestrafen sollte, um sie eher abzuschrecken.

Seiner Meinung nach ist die Justiz mit ihrer Milde und dem Versuch mit sozialtherapeutischen Mitteln etwas zu erreichen, gegenüber den jugendlichen Tätern gescheitert.

Er fordert eine Veränderung in der Art der Strafe und eine Umstrukturierung der beteiligten Behörden, um sie zu vernetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Behörde, Schläger, Jugendrichter
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 11:17 Uhr von nchcom
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Mann ist absolut Klasse, wenn wir nur mehrere davon hätten. In der Quelle, auch wenn es nur die Bild ist, steht alles etwas ausführlicher, darunter auch persönliche Sachen, wie z. B. das er 2011 in einer Psychoklinik war sein Vater Alkohiliker war sowie sein Bruder im Knast gesessen hat.
Ebenso interessant seine Meinung zur Legalisierung von Cannabis die er befürwortet und mehr Präventation fordert.. Einfach mal lesen.
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:43 Uhr von mueppl
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Würde man Richter, die durch mehrfach verhängte Bewährungsstrafen Intensivtäter erst ermöglichen, der Mittäterschaft anklagen, wäre dieses Problem gelöst.
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:03 Uhr von Pantherfight
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wurde auch Zeit. Sofort Zuchthäuser aufbauen wo diese Schlägerpenner schwerste körperliche Tätigkeiten machen müssen. An Ketten und mit Peitschen dazu getrieben.
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:15 Uhr von quade34
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Er wird scheitern, wie auch Frau Heise. Schade um die Mühe, aber in diesem Deutschland unmöglich.
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:18 Uhr von Sirigis
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das Jugendstrafrecht sollte dringendst überarbeitet werden. Die Strafen fallen meist zu milde aus, und werden von den Tätern eher belächelt. Die milden Strafen sind für die Opfer oder deren Hinterbliebene oftmals nur ein Hohn, und nicht nachvollziehbar. Vielleicht bilde ich mir nur ein, dass Teile unserer Jugend heute gewaltbereiter sind. Ich habe als Teenager einige Jahre in einer Kleinstadt gelebt, in der ca. 45% der Bevölkerung einen Migrationshintergrund hatten. Die meisten Einwanderer kamen aus Exjugoslawien und der Türkei. Spannungen gab es auch damals schon, aber keinesfalls mit der Brutalität wie ich sie heute erleben muss. Und es gab haufenweise Freundschaften der jungen Leute sämtlicher Bevölkerungsgruppen untereinander, auch das vermisse ich heute teilweise.
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:22 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte solche Schläger einfach in die Schweiz ausweisen, wir alle wissen ja, wie unmenschlich dort die Strafen für Schläger und Messerstecher sind. ;)
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:24 Uhr von Darksim
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann hat völlig Recht! Aber er sollte aufpassen. Sonst blüht ihm das gleiche "Schicksal" wie Kirsten Heisig (Jugendrichterin), die vor einigen Jahren ermordet wurde.
Kommentar ansehen
09.09.2013 15:18 Uhr von quade34
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Frau Heisig wurde nicht ermordet, sie nahm sich selbst das Leben.
Kommentar ansehen
09.09.2013 16:44 Uhr von Darksim
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ quade34

Glaub da mal schön weiter dran. Dich will ja niemand aus deiner heilen Welt heraus reißen.
Kommentar ansehen
09.09.2013 17:18 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Darksim ....

Haenge nicht so an der Volksmeinung, dass Frau Heisig ermordet wurde. Nach langen Zoegern wurde ein Bericht an Presse und andere Institutionen gegeben, worin bestaetigt wird, dass sie Suizid machte. Einfach mal googlen nach Heisig Jugendrichterin.

Es waere schon laengst an der Zeit das Jugendstrafrecht zu ueberarbeiten. Das bestehende hatte vielleicht Gueltigkeit fuer die Jugend aus vergangener Zeit. Da war alles noch nicht so gewalttaetig und auch nicht so haeufig an der Tagesordnung wie es heute der Fall ist. Ich denke mit einer gewisse Haerte, wuerde man einige Jugendliche von solchen Taten abschrecken. Wenn nicht dann bekommen sie einfach was sie verdient haben. Sehr wichtig waere auch die Herabsetzung, bzw die volle Strafmuendigkeit ab 18 Jahren festzulegen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?