09.09.13 11:05 Uhr
 6.082
 

Österreichische Domina-Bäuerin hielt sich Arbeitssklaven

Aus Geldnot hat eine Bäuerin in Niederösterreich ihre Dienste als Domina im Internet angeboten. Ihre devoten "Sklaven" erwartete allerdings nicht SM-Spiele sondern schwere Arbeit auf dem Bauernhof.

Die Unterwerfungswilligen mussten etwa Rasenmähen mit Gummimaske oder nackt Holz stapeln. Einer der Kunden fand die Plackerei wenig lustvoll und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Die Behörden ermitteln nun wegen illegaler Prostitution und haben das Jugendamt eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heute_at
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Bauer, Domina
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 11:34 Uhr von My50Cent
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
>>Die Unterwerfungswilligen mussten etwa Rasenmähen mit Gummimaske oder nackt Holz stapeln. Einer der Kunden fand die Plackerei wenig lustvoll und erstattete Anzeige bei der Polizei. <<

Haha, hat er wohl zuwenig mit der Peitsche bekommen. :D
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:46 Uhr von Maverick Zero
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
"der scheint überhaupt kein Schamgefühl zu haben. "

Wenn dir jemand mit voller Absicht den Autospiegel wegtritt, dann gehst du doch auch zur Polizei - selbst wenn du nen Seat fährst, oder? Da kennst du dann auch kein Schamgefühl...

Oder wenn du nach dem Öffnen der Spielepackung zu Hause feststellst, dass der Mediamarkt-Mitarbeiter die CD entfernt und durch einen Zettel mit dem Text "Ätsch!" ersetzt hat, dann gehst du auch zurück und machst Stunk - und offenbarst anderen ganz schamlos, dass du dir den Landwirtschaftssimulator 2013 gekauft hast.
Kommentar ansehen
09.09.2013 13:05 Uhr von Andreas-Kiel
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
@Maverick:

Naja, wenn jemand zu einer Domina geht, erwartet er keine Kuscheleinheiten.

Und gerade der Outdoorbereich (ponyplay etc.) scheint für viele durchaus reizvoll zu sein.

Er geht zu einer Domina und bezahlt die, damit er dominiert wird, dann muß er etwas Unterwürfiges machen und geht dann zur Polizei weil er sich das anders vorgestellt hat?

Ganz ehrlich, die Blöße hätte ich mir auch nicht gegeben.
Kommentar ansehen
09.09.2013 13:07 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schon klar, dass die "unterworfen" werden wollten. Aber bei so etwas werden im Vorfeld immer Vorlieben udn Abneigungen abgesteckt. Und hier hört es sich so an, als ob mit ihm einfach Dinge gemacht wurden, die er so nicht wollte.

"Haha, hat er wohl zuwenig mit der Peitsche bekommen."
Wenn das gewünscht war: Ja.

Es geht doch darum, dass jemand eine Dienstleistung wollte, gezahlt hat aber einfach nicht das bekommen hat, was ausgemacht war.
Und wenn der Kunde statt bespielt zu werden eher das Gefühl hat, gegen Bezahlung Hausarbeiten erledigen zu müssen, dann kann man zumindest in Frage stellen ob alles so in Ordnung war.

Insgesamt muss ich aber Andreas recht geben: Auch der Outdoor-Bereich bietet viele interessante Spielmöglichkeiten.

Höchstwahrscheinlich ist das hier einfach mal wieder viel Lärm um nichts...

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 14:13 Uhr von Maverick Zero
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Okay, hört sich nach dem Ausschnitt aus der Quelle tatsächlich stark nach Betrug an.
Wer zur Domina geht, geht - in aller Regel - nicht davon aus, dass er durch Einsatz von Arbeitskraft und Geld bei der Renovierung helfen soll/muss.

Und dann noch "Entzug von Rohrstock und Peitsche"... das geht dann wirklich zu weit ;-)
Kommentar ansehen
09.09.2013 14:20 Uhr von hennerjung
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt noch viel "krankere" Leute. Informiert euch mal über s.g. "Moneyslaves".
Es gibt auch genug "Sklaven" die sich als Putz-. und Haushaltshilfe bewerben. So lange man die genauen Umstände dazu nicht kennt, kann man sich eigentlich keinen Kommentar erlauben.
Kommentar ansehen
09.09.2013 14:23 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Moneyslaves"

Klar, so etwas gibt es auch.

Ich schätze aber mal, dass die Persönchen, die hier mit im Spiel waren, an so etwas nicht interessiert waren.

PS: Ich finde es schön, dass du das Wort "krank" hier in Anführungszeichen setzt. Alleine dafür schon ein "+"
Kommentar ansehen
09.09.2013 17:00 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und, Crushial, hat es Spaß gemacht?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?