09.09.13 10:17 Uhr
 3.025
 

3-D-Drucker stellt Uhrengehäuse aus Titan her

Uhren aus Titan sind bei den Kunden recht beliebt. Allerdings ist die Herstellung eines Gehäuses aus Titan, was leichter und kräftiger als Stahl ist, sehr schwierig.

Mitarbeiter von rvnDSGN haben nun einen Weg gefunden, so ein Titangehäuse mit Hilfe eines 3-D-Druckers herzustellen.

Dazu wird mit einem Laser Titanpulver verflüssigt und immer wieder eine hauchdünne Schicht auf das Werkstück aufgetragen. Im Innern der Uhr tickt dann ein Swiss-ETA-980-Uhrwerk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Uhr, Drucker, Titan
Quelle: www.gizmodo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 10:36 Uhr von brycer
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wer sich so etwas leisten mag und kann, der soll sich diese Uhr für 600,-$ kaufen. Für mich wäre das jedenfalls nichts. ;-P
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:00 Uhr von tom_bola
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, die haben das Lasersintern wiederentdeckt.
Kommentar ansehen
09.09.2013 13:32 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ne schöne, schlichte Uhr. Über den Preis kann man sich natürlich streiten.
Wobei ich jetzt nicht ganz nachvollziehen kann was daran oder einem Daimer schlecht sein sollte. Zu BMWs braucht man nichts weiter zu sagen, deren medizinische Wirkung ist ja allgemein bekannt. ;)
Kommentar ansehen
09.09.2013 14:57 Uhr von Yoshi_87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Mist. Es gibt Titan Uhren für weit weniger als 600$, auch Schweizer Uhrwerke gibt es für weit weniger als 600$
Das ganze ist also mit nichten günstiger geworden durch den 3D Drucker
Kommentar ansehen
09.09.2013 15:03 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yoshi_87
Was hat das mit dem Preis zu tun? Es geht einfach darum daß sie hier ein Titan-Gehäuse durch Lasersintern erstellt haben. Nicht mehr und nicht weniger.
Viele scheinen zu vergessen daß Uhren eben auch Schmuck sind, und dessen Preis hat meist nicht das Geringste mit den Herstellungskosten zu tun.
Kommentar ansehen
09.09.2013 16:00 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache

Ist mir vollkommen klar. Hab genug Uhren hier liegen(auch welche über 600$) die ihren Preis jedoch wert sind.
Allerdings hat diese hier nicht mal ein mechanisches Uhrwerk sondern nur ein einfach Quarzwerk.
Ich habe hier eine Titan Uhr mit Quarzwerk für 190€ liegen, da wird der Akku über das Sonnenlicht aufgeladen. Da ist der Preis völlig OK.
Kommentar ansehen
09.09.2013 21:21 Uhr von aminosaeure
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titan ist schon besonders, es muss in einer Schutzgasatmosphäre geschmolzen werden, sonst brennt es.
Kommentar ansehen
09.09.2013 21:50 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das ein "gedrucktes Metall" auch nur annähernd so stabil und hart ist wie ein geschmolzenes Erz oder geschmiedetes Metall!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?