09.09.13 10:24 Uhr
 808
 

Empfehlung: Noch vor der Flensburger Punktereform Punktekonto regulieren

Autofahrer, die mit Punkten auf dem Konto des Flensburger Kraftfahrtbundesamtes belastet sind, sollten noch vor der Reform, die im Mai 2014 stattfinden wird, ihr Punktekonto regulieren. Dies ist die Empfehlung von Verkehrsexperten.

Noch können die Punkte, nach dem alten Recht, durch Schulungsmaßnahmen abgebaut werden. Nach der Punktereform ist dies nicht mehr ohne weiteres Möglich.

Interessant wird dieses unter anderem auch dadurch, dass nach dem neuen Recht die Fristen steigen, nach denen die Punkte verfallen. So bleiben Punkte bei einzelnen Verstößen beispielsweise fünf, statt wie bisher zwei Jahre erhalten.


WebReporter: mimi55
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Reform, Konto, Punkte, Empfehlung
Quelle: www.infoportal-nordfriesland.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 10:31 Uhr von Delios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es keine alte-Hasen-Regelung geben wird, frage ich mich was mit denen passiert, die nach der Reform immernoch über 8 Punkte haben. Müssten die dann den Lappen abgeben?
Kommentar ansehen
09.09.2013 13:23 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios
Nö wird eine "Bewährung" geben und sobald du nen neuen Punkt hast gibst den Lappen ab. Dürfte bei solchen Kandidaten eh nur ne Frage der Zeit sein
Kommentar ansehen
09.09.2013 21:06 Uhr von Th3Riddl3r
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Reine Geldschneiderei !!! Selbe Sache wie mit den Euro-Aufklebern auf der Scheibe. Letztens neue Frontscheibe bekommen, wegen TÜV und schon wieder für 5€ neuen Aufkleber drauf. Von uns wird das Geld mit allen Mitteln aus der Tasche gezogen. Punkte abbauen ist ja toll, wahrscheinlich kostet die Nachschulung wieder etwas?! Bußgelderhöhungen....Paar Km/h zu schnell....egal was, du mußt immer nur blechen. Tabakkonsum geht zurück, da können wir nicht mehr viel holen, also was machen wir? Ja machen wir die Steuer bei den Sprit höher. Oder wir lassen uns wieder einmal, was ganz neues einfallen, wo man dem braven Bürger die Euros aus der Tasche zieht....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?