09.09.13 08:58 Uhr
 2.580
 

Überraschung: Die Musik-Kassette feiert ihr Comeback

Erst waren es Schallplatten die aus der Vergessenheit zurückkehrten. Jetzt sind es die MCs die ihr Comeback zu feiern scheinen. Am vergangenen Samstag wurde deshalb der in Anlehnung an den erfolgreichen "Record-Store-Day" der "Kassette-Store-Day" zelebriert.

Aufgrund von Internet und MP3s hatte Sony die Herstellung von Walkman vor drei Jahren eingestellt. Die ersten Kassetten wurden vor etwa 50 Jahren in Berlin präsentiert. Mit den tragbaren Abspielgeräten wurden sie Mitte der 60er Jahre und den folgenden Jahrzehnten zum absoluten Renner.

Ein Grund für die erneut aufflammende Begeisterung der Magnetbänder ist der "warme Sound". Am Grund für den früheren Erfolg waren vor allem Nachwuchskünstler beteiligt, die vorbei an der Musikindustrie ihre eigenen Tapes anbieten konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Soref
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Comeback, Überraschung, Kassette
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 08:58 Uhr von Soref
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird zwar davon gesprochen, dass sich wohl nur Menschen jenseits der 40 an die gute alte MC erinnern. Doch das halte ich für Quatsch. Was denkt ihr?
Kommentar ansehen
09.09.2013 09:09 Uhr von Major_Sepp
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Soref

Kompletter Unsinn! In meinem Bekanntenkreis hören die Kleinkinder noch die guten alten Hörspiele auf MC.

Und ich selbst bin auch mit Kassetten groß geworden und deutlich unter 40.
Kommentar ansehen
09.09.2013 09:13 Uhr von Soref
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Major_Sepp

Deshalb schrieb ich ja, dass ich das für Quatsch halte.
Auch wenn sie nie ganz verschwunden ist, ist ihr Vorkommen im Vergleich heutzutage doch recht gering.

Deutlich unter 40 bin ich Gott sei Dank auch. Und auch ich habe mehr als genug von dem Klapperzeugs gehabt. :D
Kommentar ansehen
09.09.2013 10:04 Uhr von Tuvok_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und ihr glaub es kaum ich habe auf Kassetten sogar Daten abgespeichert ! ( Datasette C64) Als Kind der 80er waren Kassetten Alltag. Und was war das für ein Mist wenn das vor 25 Minuten gestartete Programm auf der Datasette abstürzte und man wieder von vorne Starten durfte....
Kommentar ansehen
09.09.2013 10:33 Uhr von Horndreher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Tuvok_ Oder wenn man auf einer Datasette irgendwas gesucht hat, selbst sowas einfaches wie das Directorylisting war ne Zeitaufwändige Sache. :)
Kommentar ansehen
09.09.2013 10:35 Uhr von KlötenInNöten
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na kommt, der "warme Sound" (vermutlich das permanente Rauschschschschen) konnte doch nur ohne Dolby NR in vollen Zügen genossen werden. Wenn schon retro, dann bitte richtig!

Ich prophezeihe übrigens auch das Comeback der Datasette, das neue alte Topmedium für Spiegel-Artikel.
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:30 Uhr von Crumble
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir nur ein:

http://25.media.tumblr.com/...
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir digitalisieren gerade 1600 MCs für Universitäten (Sprachaufnahmen, Zeitzeugen-Interviews z.B. mit KZ-Insassen) um die Aufnahmen der Nachwelt auch in 100 Jahren zu erhalten. die Kollegen machen dazu die alten Filme, oder scannen zig-tausend alte Dokumente ein.

Aber auch von Privatleuten kommen immer mehr Kassetten mit Kinder-Aufnahmen aus den 1970er und Jugendsünden.
Hier hat man hat doch Angst, dass die Aufnahmen bald nicht mehr gespielt werden können.
Von einer Rückkehr der MC merken wir gar nichts. Allenfalls die Hip-Hop-Szene produziert gerne noch auf MCs.
Kommentar ansehen
09.09.2013 22:28 Uhr von MarcTaleB
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
12:30 Uhr von Crumble:
Danke! Mußte herzhaft lachen! Ich weiß gar nicht, wie oft ich diese Kombi benötigt habe.
Irgendwie vermisse ich Bandsalat (für unsere Jüngeren: das ist kein Essen!), schneiden und kleben, umdrehen (oder später auch rückwärts abspielen), aufnehmen und so weiter.
Übrigens habe ich früher gern echte Datasetten oder 5 Minuten Kassetten genommen und Musik darauf aufgenommen. Das habe ich dann so gemacht, dass das Ende des längeren Liedes auf Seite A gleichzeitig der Anfang des kürzeren Liedes auf Seite B war. So konnte man lange Spulzeiten verhindern.
Hach ja, waren das Zeiten...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?