09.09.13 07:49 Uhr
 411
 

Düsseldorf: Angela Merkel spricht Warnung vor Regierungsbeteiligung der Linken aus

Vor dem für die Konservativen als Schreckgespenst geltenden Regierungskonstellation Rot-Rot-Grün hat Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt eine Warnung ausgesprochen.

Vor 7.000 Zuschauern im Düsseldorfer "ISS Dome" sprach sie vom Montag nach der Wahl von einem "bösen Erwachen". Die Kanzlerin sagte: "Denn es kann sein, dass man dann mit Rot-Rot-Grün aufwacht."

Damit will Angela Merkel zwei Wochen vor der Bundestagswahl alle ihre Sympathisanten zum Wahlgang mobilisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Düsseldorf, Angela Merkel, Warnung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 08:11 Uhr von craschboy
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Wie war das doch gleich mit Pest oder Cholera? Die Alte sollte sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen.
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:23 Uhr von SamSniper
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
alter Hut mit der roten Socke
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:00 Uhr von quade34
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:16 Uhr von CDU-Kofferträger
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Im Lichte von unserer Staatsratsvorsitzenden Merkel erscheint ja sogar Birne Kohl angenehmer...
Hätte nie gedacht, dass ich mal sowas sage.
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:21 Uhr von z3us-TM
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Danke Krau Ferkel ! jetzt weiss ich was ich wählen soll !

alles ohne " C " !!!
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:35 Uhr von Biovital22
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Alter Trick von der CDU wenn nichts mehr hilft und man keinen von der SPD oder Grünen verleumden kann, dann kommt die Rote Socke ins Spiel.

Mensch Mutti, lass dir mal was besseres einfallen, wie wäre es mit Rücktritt.
Vielleicht hat Deutschland dann noch eine Chance.

[ nachträglich editiert von Biovital22 ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:36 Uhr von news_24
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn alle Omas und Opas in Deutschland gestorben sind, ist es ohnehin vorbei mit den etablierten Parteien. Die junge Generation wird nicht mehr so dumm sein, CDU, SPD, GRÜNE, oder FDP zu wählen.
Kommentar ansehen
09.09.2013 13:15 Uhr von TendenzRot
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@quade

Komm Junge, du verstehst doch nicht ein Wort von dem was Frau Wagenknecht sagt. Und das macht dir Angst.
Kommentar ansehen
09.09.2013 14:50 Uhr von quade34
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Was die Wagenknecht von sich gibt, ist derselbe Mist, den man ständig in der DDR ertragen mußte. Nur heute im Demokratiemäntelchen für Unbedarfte schlecht erkennbar. Die Bücher von Marx und Lenin sind nicht umgeschrieben und damit für die Linken Neobolschewiken immer noch gültig.
Die haben ihre Ziele der Weltrevolution nicht abgeschrieben.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 15:52 Uhr von swingdeinding
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Der quade34 ist ein Paradebeispiel dafür, das wir mit dem Wahlrecht viel zu fahrlässig umgegangen sind.
Es ist eine Tragödie das Trottel auch wählen dürfen.
Man sollte zbsp.: vor der Wahlkabine ein paar Fragen zur Politik richtig beantworteten können und nur dann wähen dürfen!

ICH WARNE VOR SCHWARZ GELB,

dieses vollkommen Inkomptente vom kapitalistischen System bis ins Mark korrumpierte Pack muss endlich abgewählt werden!

Nur zur Info:
Die Angela hat inzwischen zum achten mal das Antikrroptionsabkommen abgelehnt.
Absoluter Beweis dafür, das ihr nur das Wohl der Banken und Konzerne am Herzen liegt.
Kommentar ansehen
09.09.2013 16:10 Uhr von swingdeinding
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ quade

Wie kommst du denn auf Kommunismus und Lenin?
Zu oft CDU/CSU Propanganda geschaut?

Ich erklär dir mal die Politik der Linken:

Die Linke will eine verstaatlichung von Banken und Schlüsselindustrien.
Dadurch gäb es keine Bankenkrisen mehr und die Gewinne würden dem Staat und somit uns allen zu Gute kommen.
Die Konzerne beuten in der Regel ihre Angestellten schamlos aus, und die Gewinne die sie einfahren werden in irgendeinem anderen Land versteuert.
Wenn man diese verstaatlicht, können die Angestellten besser bezahlt werden und die Gewinne gehen an den Staat.

Nur kleine und mittelständische Unternehmen sollen und müssen privat bleiben!

Man schaue sich die Reichtumsverteilung in DEU an:
Die reichsten 10% haben mehr als doppelt soviel Geld wie DEU Schulden hat.
Die Reichen werden immer Reicher und die Armen immer Ärmer.
Diesem Trend muss eine Ende gesetzt werden.
Der Kapitalismus ist wie Monopoly spielen, irgendwann sind alle wertvollen Strassen besetzt und die anderen haben keine nennenswerte Chance mehr.
Damit es erst garnicht soweit kommt, müssen alle Banken und Konzerne unter staatliche Hände genommen werden.

Hör der Wagenknecht doch einmal zu und erkenne das sie die geborene Kanzlerin ist:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
09.09.2013 16:16 Uhr von quade34
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Nur kleine und mittelständische Unternehmen sollen und müssen privat bleiben.
Das ist mit den Linken nicht zu machen. Nach den Großbetrieben wurde sofort auch der Mittelstand enteignet. So weit zur Vergangenheit mit den Lehren des Marxismus-Leninismus.
Kommentar ansehen
09.09.2013 16:22 Uhr von Thimphu2003
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Merkel ist eine Heuchlerin.

Auf Landesebene klappt rot-rot-grün, ohne das die Länder "bankrott" gehen. Das ist populistisches Geschwafel, was diese Frau abgibt.

Und auf kommunaler Ebene ist sich die CDU auf einmal nicht zu schade, mit den LINKEN zu koalieren. Nur um den Bürgermeister zu stellen.

Diese Bigotterie der Konservativen ist verlogen wie nur was...

Mensch, wählt diese verlogenen Antichristen doch endlich ab.

Die haben es nicht verdient, nochmal 4 Jahre die Bevölkerung zu belügen.

[ nachträglich editiert von Thimphu2003 ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 17:09 Uhr von polyphem
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, böses Erwachen für Merkel vielleicht, weil sie dann nicht mehr an der Macht ist und schnarchige Ausreden erfinden kann.
Kommentar ansehen
09.09.2013 21:28 Uhr von limasierra
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Gar keine deutsche Regierung wäre Ideal..
Kommentar ansehen
11.09.2013 03:39 Uhr von maxi91
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das böse erwachen kam schon als dat merkel bundeskanzlerin wurde
Kommentar ansehen
11.09.2013 18:35 Uhr von Newbayerin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja die Linken sind Sch ....,aber warum warnt sie nicht vor Leiharbeit , Zeitarbeit oder Werksverträgen die rasant zunehmen. Von Altersarmut gar nicht zu sprechen. Ich verstehe diese alte Frau nicht???

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?