09.09.13 06:50 Uhr
 6.493
 

USA: Frau wollte ihrem Freund einen Streich spielen und wird von ihm erschossen

In Longmont (Colorado) wollte Premila Lal (18) ihrem Freund Daniel Galley (21) einen Streich spielen. Als er das Haus betrat sprang Premila mit Geschrei aus dem Schrank, um ihn zu erschrecken.

Ihr Freund hielt Premila für einen Eindringling und schoss sofort. Auf dem Weg zum Krankenhaus ist die junge Frau verstorben. Gallay wird nun angeklagt wegen rücksichtslosem Schusswaffengebrauch.

Er wird auch wegen Kindesmissbrauch angeklagt, weil er dem 15-jährigen Bruder von Premila den Besitz einer Waffe erlaubt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Freund, Streich
Quelle: nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 07:18 Uhr von langweiler48
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
Wann werden denn die Amis lernen. Dies ist ganz bestimmt kein Einzelfall, dass die Waffe so locker sitzt. Es ist total ueberzogen, ohne dass man die Person gesehen hat zu schiessen. Wie gut hat denn der ueberhaupt seine Freundin erkannt. Normalerweise erkennt man sie auch an der Stimme.
Kommentar ansehen
09.09.2013 07:34 Uhr von pjh64
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
@Mister-L:

Du hast insofern Recht, daß man auch hier riskiert,
sich nen Schlag oder eine "schmerzhafte Abwehrmaßnahme"
einfangen kann durch diesen Scherz, aber mal eben die Freundin mit ner Schußwaffe umzunieten ist schon ne ganz andere Hausnummer. Mir tut der Kerl nicht leid, möchtegerncowboys gehören hinter Schloß und Riegel, wenn der Colt so locker sitzt. Sie sind damit nämlich eine allgemeine Gefahr für andere.
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:01 Uhr von hkc1985
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
die hätten den namen der frau in LOL ändern müssen ^^
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:09 Uhr von langweiler48
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Mister-L .....

wer hier rumlabert, das sei mal dahingestellt. Wer hat sich den noch nicht erschreckt, oder wurde von jemanden erschreckt. Da iist meine Reaktion so, dass ich erst mal Luft holen muss und es dauert mehr als eine Sekunde, dass ich wiedeer klar reagieren kann. Und wenn das so bei miir ist, nehme an geht es allen so.


Wenn man nun 2 Sekunden annimmt, dass auch bei ihm dass Phaenomen der SCHRECKSEKUNDE eingetreten war, er die am Koerper irgendwo getragene Waffe zieht, entsichert, dann ist doch Zeit genug vergangen um sich selbst klar zu werden, was ein Schuss auf einen Menschen nach sich ziehen kann naemlich den Tod. Warum schiesst er in einer Hoehe, wo man den Menschen lebensgefaehrlich verletzen kann? Wenn man diese Fragen beantwortet, dann kommt bei mir das Ergebnis raus. Fuer Waffenbesitz ungeeignet.
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:14 Uhr von White-Tiger
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte Premila Lal auch eine Waffe gehabt wäre das alles nicht passiert :/!
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:18 Uhr von Winneh
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
langweiler,
nur weil du eine Reaktionszeit wie ein Stück Gartenzaun hast, heisst das nicht, das das bei jedem so ist ;)

Jeder Schuss kann btw lebensgefährlich sein, selbst wenn du nur den Fuss triffst.
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:36 Uhr von langweiler48
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Winneh ...

Mach dir keine Sorgen um meine Reaktionszeit. Ich war erst vor 2 Monaten bei der 5 jaehrigen Ueberpruefung um meinen Fuehrerschein zu verlaengern und da lag mein Egebnis im 1. Drittel der Skala.

Mich wundert nur, dass dieser schiesswuetige Bloedmann, der immerhin einen Menschen getoetet hat, hier von so viele Recht fuer sein Handeln bekommt.
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:44 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@langweiler
Immer wieder phänomenal worüber du so in 2 Sekunden nachdenken kannst in einer Schrecksekunde

Waffe ziehen, entsichern

oh ich müsste noch aufräumen
was gibts heut abend zu Essen
hab ich eigentlich das Auto abgeschlossen

oh ein Eindringling
was läuft heut abend im Fernsehen
gleich erstmal ein Bier

Schießen

oder wie stellst dir das vor...

[...]Warum schiesst er in einer Hoehe, wo man den Menschen lebensgefaehrlich verletzen kann?...]

Man kann dir quasi überall am Körper eine Kugen hineinjagen und dich damit tödlich verletzen. Schon mal überlegt dass er ne Aterie oder Vene getroffen haben könnte?


Und dass du im Reaktionstest im 1. Drittel der Skala liegst heißt jetzt nicht wirklich was ;)
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:53 Uhr von Retrogame_Fan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die spinnen die amis
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:54 Uhr von derSchmu2.0
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich für meinen Teil finde es echt erschreckend, wie natürlich es für viele zu sein scheint, in die Offensive zu gehen, wenn sowas auftritt...sicher, ne Tür zuschlagen oder ne Abwehrhaltung ja...aber direkt drauf und wenns möglich ist mit Waffengewalt?! Gehts noch? Gerade, weil ja nun doch eher selten damit gerechnet werden kann (zumindest hierzulande), dass da nicht gerade jemand nach dem Leben eines anderen trachtet, würde es doch reichen, wenn man die Defensive geht.
Sicher, bei einem Typen der derart die Waffe locker trägt, dürfte keine Zeit nötig gewesen sein, die Waffe zu entsichern...als ob er die gesichert rumschleppen würde...Sicherlich dürfte das der Freundin wohl auch bekannt gewesen sein, da hätte ich mir so einen Scherz auch 2x überlegt, aber die Tatsache, dass man sich über sowas Gedanken machen muss, sollte einem schon darauf bringen, dass da was nicht richtig läuft...die verteidigen doch so ihre Freiheit, warum dann nicht mal darauf bestehen, die Freihet in seinem Haus zu geniessen und Scherze zu treiben, wie man will? Stattdessen muss man da damit rechnen, dass der Freund aus Affekt einen über den Haufen ballert? Auf welchem Planeten leben wir denn, wenn sowas als Unfall toleriert wird?
Kommentar ansehen
09.09.2013 09:12 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009 ....

schoen qiew du dich ueber jemanden lustig machen kannst. Die nur so mal zu deinem Beitrag.

Das mit dem 1. Drittel, warum fragst, hast du nicht soviel Phantasie oder Vorstellungsvermoegen was das heissen koennte? Dann erklaere ich dir das

Ich musste an ein Geraet sitzen, mit dem rechten Fuss auf das rechte Pedal treten und und wenn eine Leuchtskalaaufleuchtete mit dem rechten Fuss aufs linke Pedal druecken. Die neben den Leuchtdioden war eine Skala angebracht. Der Zahlenwert 1 - 100. Und da stiegt die Leuchtskala bis 26. Bis zum Wert 33 ist man im 1. Drittel, bis zum Wert 66 im 2. Drittel und bei 100 im 3. Drittel.

So nun mache ich einen Break, da ich zur Schule muss. Bis ein andermal.
Kommentar ansehen
09.09.2013 09:40 Uhr von Kurt J
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich lach mich schlapp...

"Langweiler" scheint also ein Lehrer zu sein! Nicht das ich etwas gegen Pädagogen hätte, ganz im Gegenteil. Aber dieser Typ ist ein echter "Leerkörper"!

Der Kerl vergleicht einen Reaktionstest für seinen Führerschein allen Ernstes mit der Reaktion eines anscheinend geübten Combat Schützen...

Wer nicht "damit" zu tun hatte, der kann einfach nicht nachvollziehen was in so einem Moment abläuft.

Noch heute habe ich Reaktionen die meine Söhne immer wieder verblüffen. und ich bin inzwischen 50 Jahre !!!
Und das hat so gar nix mit Cowboy oder lockerem Colt zu tun!
Wir leben in Deutschland auf der Insel der "Glückseligkeit"
In anderen Teilen dieser Welt geht man morgens Brötchen kaufen mit der fertig geladenen MP ... In einer Umwelt die voller Waffen ist...

Und wenn ich dann sehe wie es es hier immer mehr von diesen Krawallmachern gibt, angefangen in unseren Schulen, dann könnte ich Kotzen...

[ nachträglich editiert von Kurt J ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 10:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@langweiler48
[...]Das mit dem 1. Drittel, warum fragst, hast du nicht soviel Phantasie oder Vorstellungsvermoegen was das heissen koennte? Dann erklaere ich dir das[...]

Was hab ich denn gefragt? Ich habe dir gesagt dass "im 1. Drittel liegen" jetzt nicht unbedingt ne Leistung ist. Das schaffen so ca. 82% aller Testpersonen


[...]schoen qiew du dich ueber jemanden lustig machen kannst. Die nur so mal zu deinem Beitrag.[...]
Sorry wenn ich dein emfindliches Gemüt getroffen haben, aber wenn du meinst du musst so nen Blödsinn ablassen...

In 2 Sekunden und einer vermeintlichen Gefahrensituation reagiert der Mensch instinktiv und nicht mehr rational.


@derSchmu2.0
In einem Land in dem jeder eine Waffe tragen darf und in einer Zeit in der man sogar in Deutschland für 20 Cent totgeschlagen wird, darf ich durchaus davon ausgehen dass wenn jemand widerrechtlich mein Haus betritt er nicht nur für einen Schluck Kaffee vorbeikommt.
Und ja mein Hab und Gut verteidige ich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln!

Und er trägt die ganz bestimmt gesichert bei sich rum, entsichert sind die Dinger eine tickende Zeitbombe und denke nicht dass er sowas riskiert
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:04 Uhr von Winneh
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was viele leider vergessen, das ist Amiland!
Da laufen soviele kaputte Typen rum, die einen selbst für 10$ über den Haufen schiessen, wenn sie Drogen oder sonstwas brauchen. Wer das noch nicht live erlebt hat, kann es nicht verstehen.
Nicht umsonst wird Kindern und besonders Frauen beigebraucht bei Notlagen Feuer statt hilfe zu rufen.
Bei Feuer kommen die Leute, bei Hilfe nicht.

Wenn man dann also im eigenen Haus angefallen wird, sind 2 Sekunden eigentlich schon zu spät.
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:05 Uhr von Missoni-n
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also das mit dem Kindesmissbrauch verstehe ich nicht. Der hat den 15 Jährigen nur ermöglicht eine Waffe zu benutzen und das ist eindeutig kein Kindesmissbrauch.
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:37 Uhr von Andreas-Kiel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kurt J und PeterLustig:

Wenn Ihr schon von einem "Combat Schützen" etc. sprecht, dann gebe ich Euch recht, was z.B. Reaktionszeiten angeht, allerdings wird auch in allen Schulungen/Tests/Schießständen etc. geübt, eben nicht nur schnell zu ziehen und zu schießen, sondern auch das Target zu identifizieren. Nicht umsonst stehen auch überall zivile "Ziele" rum, die man eben schnell genug von den "Bösen", die einen mit Waffe angreifen, trennen muß. Wenn man dazu nicht in der Lage ist, sollte man NICHT schießen. Ich denke Mal, der war nicht so kaltblütig, wie er tat, sondern hatte nur Panik und wenn man die hat, ist es schlecht, in dem Moment eine Waffe zu haben.

In Zweifelsfalle schießen sollte man nichtmal als Soldat.
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:05 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Peter,
gegen welchen Anschlag auf sein Hab und gut hat sich der Herr hier denn verteidigt? Gegen einen Angriff seiner Freundin aus dem Schrank?
Wenn ich das Tragen einer Waffe damit begründe, weil ich in einem Land lebe, wo "jeder" eine Waffe trägt, ist das für mich eine Argumentation einer aussterbenden Rasse...da passt doch was nicht.

Mal abgesehen davon, ob die nun gesichert war oder nicht, das kann keiner von uns genau sagen. Warum soll das nicht möglich sein, dass die ungesichert ist?
Bei der Zahl an Unfällen mit Waffen in den USA haben ungesicherte geladene Waffen eine verdammt große Rolle inne...für mich ist eine geladene Waffe schon eine Zeitbombe, weil der Zustand auch nicht ersichtlich ist.
Ob ich nun mein Hab und Gut verteidigen möchte, ist die eine Frage, sicherlich ja, aber mit allen Mitteln? Wenn dien Hab und Gut sich in einem Pappkarton befindet und entsprechend wert ist, darf ich dann Leute töten oder zumindest schwer verletzen? Steht da die Strafe (eine Strafe mag angebracht sein) in einem ordentlichen Verhältnis?

Wer redet denn davon, dass andauernd Leute für 20ct totgeschlagen werden? Da fehlen mir auch die Zahlen, um das in einem gerechten Verhältnis zu sehen. Sicherlich ist der Skrupel weiter in den Keller gegangen, aber wenn du deswegen schon von einer potentiellen Gefahr ausgehst, wenn du nach Hause kommst, dann wäre vieleicht mal eine Veränderung in deinem Leben wichtig...ob es nun ein Umzug ist oder professionelle Hilfe, lass ich da offen, da ich keinem damit zu nahe treten will, aber in solch einem Land befinden wir uns wohl noch nicht...

Für mich sind jedenfalls viele Menschen mit Knarren im Besitz mehr tickende Zeitbomben, als ein paar wenige, von mir aus mit Messern. Ein schlechter Tag oder keine Ahnung von Verantwortung und dann kann man ganz schnell ganz viel Schaden anrichten.

Wenn jemand in seiner Freizeit ballern will, soll er das ruhig...von mir aus können die Schützenvereine da ihr Arsenal auch um automatische erweitern...so aus Spass an der Freude hab ich da überhaupt kein Problem mit, wenn es in einer geregelten Umgebung passiert. Wichtig ist aber absolut, dass der verantwortungsvolle Umgang mit den Waffen gelehrt wird. Und das scheint in den Staaten nicht wirklich der Fall zu sein...
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:36 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der Schmu:
Die Frage, ab welcher "Wertigkeit" meines Hab und Gutes ich es mit allen Mitteln verteidigen darf, kann man meines Erachtens so nicht stellen.
1) ist ja normalerweise ein Menschenleben nicht mit Geld aufzuwiegen, damit dürfte man sein Eigentum aber nie bis zum Äußersten verteidigen und das ist wohl eher illosorisch.
2) Ist der Wert von Hab und Gut nicht einzuschätzen. Ein Bündel mit dem Wichtigsten mag für einen Bettler ebenso wichtig sein, wie Millionen für einen Reichen.

Also kann man keine definierte "Grenze" ziehen.

Bei allen anderen Deiner Ausführungen stimme ich Dir zu.

Ich denke Mal, der war in Panik und da ist eine Waffe immer verkehrt. Da es aber nur so lockere Gesetze zum Waffentragen gibt, kann man ihn nur wegen z.B. rücksichtslosen Waffengebrauches anklagen.

Solange es solche Waffengesetze und solche Unmengen von Waffen gibt, wird es so etwas immer wieder geben.
Kommentar ansehen
09.09.2013 12:38 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Missouri:
doch, Kindesmißbrauch muß nicht immer sexuell sein. Du mißbrauchst Dein Kind auch, wenn Du Ihm z.B. Alkohol gibst oder eben Zugriff auf andere verbotene Sachen ermöglichst.
Kommentar ansehen
09.09.2013 13:30 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Andreas,

was die Wertigkeit von Eigentum im Verhältnis zum Menschenleben bzw. einer Straftat angeht, kann ich dir zustimmen...generell ist das so nicht messbar.
Auch sind Konsequenzen nicht erfassbar zumindest nicht in einer kurzen Entscheidungsphase. Ich möchte nur die generelle Verteidigung "koste es, was es wolle in Frage" stellen.

Ansonsten gilt halt immer die Tatsache, dass die Waffe nicht den Menschen umbringt, sondern der Mensch.
Beim Bund wurde uns auf Teufel komm raus immer wieder eingebläut, wie wichtig der korrekte Umgang mit der Waffe ist, nicht nur, damit wir sie richtig bedienen und zerlegen können, sondern, damit auf der Schiessanlage auch keine Sch..e passiert. Das hat damals auf einer anderen Schiessanlage immer noch nicht die Toten verhindert, weil einer durchgedreht ist, aber, zumindest mir, gehörigem Respekt verschafft. Wenn man dann zur Wache eingeteilt wird und ein Magazin scharfe Munition in die Hand gedrückt bekommt, dann wurde mir da schon anders...schaut man sich Videos im Netz, wo die Leute mit geladenen Waffen nich mal wissen, wie und wohin man den Lauf der Waffe hält, da wundert es mich doch schon ein wenig, dass die Menschheit immer noch existiert...es ist ja nicht so, als würden nur die Idioten dabei draufgehen...
Kommentar ansehen
09.09.2013 15:41 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@der Schmu2.0:

Vollständige Zustimmung, geht mir immer ähnlich. Viele verlieren oft den Respekt vor Waffen (oder anderen gefährlichen Sachen wie Kettensägen, Böller etc.) und bei lockerem Umgang damit passiert dann eben etwas.
Kommentar ansehen
09.09.2013 22:42 Uhr von oldtime
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, und nun geben die sogar Blinden scharfe Schusswaffen in die Hand.
http://www.shortnews.de/...
Dann werden wir jetzt wohl noch öfter solche oder Ähnliche Nachrichten lesen.
Kommentar ansehen
09.09.2013 23:26 Uhr von demokratie-bewahren
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da so was in USA etwa 20000 Tote fordert, ohne die Opfer krimineller und absichtlichen Taten, ist dies eigentlich keine Meldung mehr Wert. Die USA möchten es so haben und nehmen die Opfer mehrheitlich einfach in Kauf, muß man nicht gutheißen, ist aber so. Sollten dann aber auch nicht jammern, auch wenn gerade solche Vorfälle überaus tragisch sind.
Kommentar ansehen
10.09.2013 04:09 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Moral von der Geschicht´:

Erschrecke einen Amerikaner nicht!
Kommentar ansehen
10.09.2013 10:49 Uhr von Hygrom72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es wirklich erschreckend, wie die Amis anscheinend ticken.
Der Typ hat es offenbar nötig, sogar in seinen eigenen 4 Wänden ununterbrochen eine ungesicherte Waffe in einem Holster zu tragen, aus dem er ohne Verzögerung ziehen und sofort losballern kann.
Ihr macht euch hier über den Kommentar mit den 2 Sekunden lustig. Aber ich stelle mir das gerade mal bildlich vor.
Der Typ kommt nach hause. Plötzlich springt jemand aus dem Schrank.
Zuerstmal erschreckt der sich normalerweise.
Dann greift er zur Waffe, zielt auf die Person und drückt ab und trifft tödlich. Das macht er alles, bevor er die Person, die da direkt vor ihm aus dem Schrank springt, erkennt.
Das muss also so schnell gegangen sein, dass die Waffe gar nicht gesichert gewesen sein kann, in einem gesicherten Holster gewesen sein kann, bzw. sie gar nicht am Körper getragen wurde.

Wenn die Waffe gesichert gewesen wäre und in einem verschlossenen Holster, dann hätte er vielleicht auch seine Freundin erkannt, während er die Waffe einsatzbereit gemacht hätte.
Oder der Typ hat einfach ne schnelle Reaktion, was Waffen und Schießwütigkeit angeht, aber eine visuelle Auffassungsgabe eines Maulwurfs.

Die Amis sind, was ihre Obsession nach Schusswaffen angeht, immer noch Rückständige, berittene Viehtreiber geblieben.
Aber was red ich, ich kann nur immer noch betonen, dass wir Deutschen nicht besser sind. Unsere Obsession ist das Rasen und die blinde Ignoranz von Geschwindigkeitsbegrenzungen und Vorfahrtregelungen. Damit bringen wir selber genug Leute um. Ich hab oft echt Angst vor meinen Mitmenschen im Straßenverkehr.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?