09.09.13 06:41 Uhr
 2.514
 

Syrien: Gruppenvergewaltigung und Mord an einer 15-Jährigen durch Rebellen

Syrische Rebellen entführten eine 15-jährige Christin aus al-Qusayr und vergewaltigten sie über mehrere Tage hinweg. Das Mädchen namens Miriam wurde dazu gezwungen, eine zeitlich begrenzte Hochzeit mit einem der Kommandeure einzugehen, anschließend wurde sie von diesem vergewaltigt.

Nach der Tat wurde die Ehe wieder aufgelöst, um das Opfer an weitere al-Nusra-Front-Mitglieder verheiraten zu können. Auf diese Weise wurde das Mädchen innerhalb von zwei Wochen 15 Mal vergewaltigt.

"Das Mädchen wurde vergewaltigt und anschließend getötet. Ihre Leiche wurde vor ihr Haus geworfen", so Zainab Hawa Bangura, UN-Sonderbeauftragte für sexuelle Gewalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TausendUnd2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Syrien, Vergewaltigung, Rebellen
Quelle: www.examiner.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 06:41 Uhr von TausendUnd2
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Der salafistische Geistliche Muhammad al-Arifi erließ eine Fatwa, die es den Kämpfern gestattet alevitische, christliche und andere nicht-sunnitische gefangen genommene Frauen zu vergewaltigen, vorausgesetzt sie heiraten diese vorher zeitlich begrenzt.

Bild zeigt eine Art "Stundenplan" für sogenannte "Dschihad-Hochzeiten".
Danke an certicek für die Quelle.
Kommentar ansehen
09.09.2013 07:01 Uhr von Sirigis
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schlimm genug, was diese Männer dem jungen Mädchen angetan haben, sie dann auch noch zu töten und wie Müll der Familie vor das Haus zu werfen, ist bösartig und krank.

Und solche Leute wollen unsere Politiker mit Geld und Waffen ausstatten.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 07:21 Uhr von langweiler48
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Um solche Laender ein Bombenguertel legen und zubetonieren.
Kommentar ansehen
09.09.2013 07:35 Uhr von Graf_Kox
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dumm diese Menschen sind zu glauben dass ein Gott über Kindervergewaltigung hinweg sieht wenn man ein Ritual vorher abhält das vollkommen zweckentfremdet wurde.

Aber im schlimmen Westen herrscht natürlich keine Moral und Ethik mehr...

[ nachträglich editiert von Graf_Kox ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:06 Uhr von The_eye_of_Horus
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir vorstelle, dass dieses Pack vielleicht!! bei uns irgendwann Asyl beantragen kann oder wird, bin ich froh, keine Kinder in die Welt gesetzt zu haben.
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:19 Uhr von Strassenmeister
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@ deutsch-Tuerke
Trink dein Raki und träume weiter!Aber lass uns in Ruhe mit deinen dummen Sprüchen.
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:50 Uhr von hede74
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau deshalb sollten sich Obama gut überlegen, für wen sie da in den Krieg ziehen wollen. Ich bin bestimmt kein Freund von Assad, aber sowohl als Christin als auch als Frau würde ich lieber unter seinem Regime leben als unter dem von Islamisten.
Kommentar ansehen
09.09.2013 08:52 Uhr von Missoni-n
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ja, und wegen solcher Typen will die USA einen Krieg führen.
Wo doch die ganzen Religionsfanatiker gesagt haben, das einen Demokratie nichts für Moslems ist. Scheinbar brauchen die eine starke Hand welche die führt und auch mal brutal zulangt.
Kommentar ansehen
09.09.2013 09:05 Uhr von hede74
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte da übrigens einen Plan für Syrien:

Wir nehmen in der Weltgemeinschaft alle Syrer auf, die weder für Assad noch für das Islamistenpack sind.

Dann liefern wir beiden Seiten ausreichend Waffen.

Wenn die sich dann gegenseitig ausgerottet haben, können die übrigen Syrer zurückkehren und wir geben ihnen das Geld aus den Waffenverkäufen und das Geld, das ein Militäreinsatz unsererseits gekostet hätte für den Wiederaufbau.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 09:17 Uhr von frazerelite
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der Islam heute. Menschen aus anderen Religionen sind nichts wert. Die hängen noch im Mittelalter fest so wie die katholische Kirche damals.
und solchen "menschen" wollen die Syrien überlassen?
Kommentar ansehen
09.09.2013 09:25 Uhr von hede74
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ frazerelite

Ich fürchte, das ist nicht der Islam heute, das ist der Islam. Im Koran gibt es einige Aufforderungen die Ungläubigen zu töten und es wird z.B. davor gewarnt, sich Christen oder Juden zum Freunde zu nehmen. Die Scharia teilt Menschen ganz klar in 3 Gruppen, Muslime(volle Rechte) Andersgläubige (eingeschränkte Rechte, sind weniger Wert) und Ungläubige(sind wertlos)

Das ist übrigens der Unterschied zum Christentum, Jesus machte keine Unterschiede und hat nie zu Gewalt aufgerufen oder sie ausgeübt. Das später in seinem Namen soviel Blut vergossen wurde ist ein traurige Tatsache, hatte aber nichts mit dem zu tun, was er gepredigt und vorgelebt hatte.

Bei Mohammed sieht das anders aus, er hat selbst Kriege geführt und Menschen getötet und versklavt. Der Koran erlaubt auch ausdrücklich, weibliche Gefangenen/Sklavinnen sexuell zu missbraucchen.
Kommentar ansehen
09.09.2013 10:07 Uhr von Komikerr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ja genau, bomben wir die Regierung, die es geschafft hat, genau dem ( Verfolgung Andersgläubiger u.a. ) einhalt zu gebieten weg und hiefen die radikalten Islamisten auf den Regierungstron. Hat ja schon immer gut geklappt.
90% der syrischen Bevölkerung stehen hinter Assad, sprich 10% sind also gegen das bestehende Regime.
Das nenn ich mal gelebte Demokratie, wo der Westen den Willen einer absoluten Mehrheit iggnoriert und gegen alle Gesetze bereit ist sich hinwegzusetzen, um ihren Willen durchzubringen ( der Einsatz des Giftgases ist in keiner Form bestätigt ).
Nur weil im Westen mittlerweile Minderheiten mehr Rechte haben und Freiheiten haben als die breite Maße, heisst es nicht, dass jeder diesem Beispiel folgen muss und noch weniger Syrien
Kommentar ansehen
09.09.2013 11:13 Uhr von schildzilla
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und so etwas unterstützt die USA tatsächlich.
Achja, mit Waffen beliefern und ausbilden tun sie die auch...
Material für Giftgas wurde von GB trotz Sanktionen geliefert.

Leute ihr werdet verarscht!
Was wollen die Amis wirklich?
Kommentar ansehen
09.09.2013 15:33 Uhr von maxi91
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hatten wir nicht schon mal so was? ich denke da an afghanistan, da wurde den taliban geholfen an die macht zu kommen und mit welchem ergebnis
dasselbe soll jetzt in syrien passieren, na danke
Kommentar ansehen
09.09.2013 16:44 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Leute ihr werdet verarscht!
Was wollen die Amis wirklich?"

Obama hat sich zu früh festgelegt. Wenn Syrien angegriffen wird passiert dass um dem Iran zu zeigen dass man sich an seine Drohungen hält. Wenn Amerika einen Rückzug machen würde würden ganz schnell andere Staaten Schwäche wittern... Es geht hierbei um internationale Reputation. Das dabei die falschen profitieren steht außer Frage, aber einige sollten langsam mal akzeptieren, dass es auch bei den Terroristen geniale Strategen gibt. So zu tun als würde alles nach dem geheimen Plan des Westens laufen ist viel zu einfach und drückt nur die Angst vor ebenbürtigen Gegnern auf der Welt aus.

Es gibt eben nicht nur einen Machtblock sondern viele. Mal gewinnen die einen, mal die anderen. Das ist komplizierter als eine Welt in der es einen Übermächtigen Strippenzieher gibt der immer alles kontrolliert, aber die Realität ist eben kompliziert...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?