08.09.13 20:39 Uhr
 289
 

Killifisch ist von allen Wirbeltieren am schnellsten geschlechtsreif

Der Fisch Nothobranchius kadleci, auch als Killifisch bekannt, der in größeren Pfützen der Mosambikischen Savanne lebt, ist das am schnellsten reifende Wirbeltier, das der Wissenschaft bekannt ist. Nachdem er aus seinem Ei geschlüpft ist, braucht er nur etwa zwei Wochen bis zur Geschlechtsreife.

Die befruchteten Eier brauchen weitere 15 Tage, bevor wiederum Nachwuchs entsteht. Die Art kann praktisch jeden Monat eine neue Generation hervorbringen.

Die Fische müssen sich so schnell regenerieren, da in Zeiten der Trockenheit das Wasser völlig verschwindet. Die Eier können jedoch mehrere Jahre in Trockenheit verbringen, bis der nächste Regen wieder einen Lebensraum schafft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Fisch, Wirbeltier, Geschlechtsreife
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2013 20:39 Uhr von montolui
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der wissenschaftliche Bericht dazu (veröffentlicht am 04. September 2013 / englisch)

http://www.evodevojournal.com/...
Kommentar ansehen
08.09.2013 20:40 Uhr von montolui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...ich muß mich bei den Checkern bedanken, die meinen verdrehten Titel richtig korrigiert haben...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?