08.09.13 20:34 Uhr
 462
 

Deutschland: Tag des unbequemen Denkmals

Am heutigen Sonntag öffneten viele Denkmäler ihre Türen. Mit dabei waren auch düstere Bunker und Denkmäler aus der Nachkriegszeit. Insgesamt besuchten mehrere Millionen Menschen heute die Denkmäler.

Saar-Kulturminister Ulrich Commerçon von der SPD sagte, dass man die Denkmäler nicht in erste und zweite Klasse aufteilen sollte.

Denn jedes Denkmal sei ein Zeugnis der Kultur der Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Denkmal, Bunker, Besichtigung, Stiftung Denkmalschutz
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben
Hamburg: Erstes Konzert in der Elbphilharmonie geglückt