08.09.13 17:19 Uhr
 246
 

Buchbrunn: Geburtstagsparty endet auf dem Polizeipräsidium

Für einen 23-jährigen Kitzinger endete die eigene Geburtstagsparty auf dem Polizeipräsidium.

Am gestrigen Samstagnachmittag verlor ein junger Mann seine Fahrerlaubnis. Grund dafür war, dass der 23-Jährige zuvor sich betrunken hinter das Steuer gesetzt hatte und in ein fremdes Gartengrundstück gerast ist.

Auf ihn kommen jetzt mehrere Verfahren zu sie höchst wahrscheinlich die Rechnung für den demolierten Garten. Somit endete die eigene Geburtstagsparty in einem Schlamassel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sznews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Unterfranken, Geburtstagsparty, Polizeipräsidium
Quelle: www.retter.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2013 17:19 Uhr von sznews
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So schnell kann es gehen.Der Jugendliche hatte auch sehr viel Glück gehabt,das nicht mehr passiert ist,jedoch bleibt der wirtschaftliche Schaden.
Kommentar ansehen
08.09.2013 17:57 Uhr von sznews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wer.Zimt


Für mich fällt ein 23-jähriger noch unter Jugendlicher.Jeder hat da seine eigene Ansicht.

[ nachträglich editiert von sznews ]
Kommentar ansehen
08.09.2013 18:05 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Editieren
@Autor .....

Wie viel Alkohol hast du zwischen dem 1. und 2. Absatz getrunken? Also ich bin nüchtern, auch wenn Vettel sehr souverän gewonnen, gab es fuer mich keinen Anlass mehr Alkohol zu trinken wie vorher.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?