08.09.13 13:47 Uhr
 242
 

CIA und deutsche Nachrichtendienste betrieben zusammen eine Anti-Terror-Einheit

Der US-Geheimdienst CIA hat gemeinsam mit deutschen Nachrichtendiensten in Neuss eine Anti-Terror-Einheit unterhalten. Diese sollte Islamisten beobachten, wobei es laut einer Meldung des "Spiegels" nicht geblieben sein soll.

Das Herzstück des "Projekt 6" war eine Datenbank. Dienste hatten in diese Datenbank Daten von Dschihadisten oder Terrorunterstützern eingegeben.

Unter anderem beinhaltet die Datenbank die Passnummer des NDR-Journalisten Stefan Buchen. Der Enthüllungsjournalist soll mehrfach in Afghanistan gewesen sein und mit einem islamistischen Prediger telefoniert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, CIA, Islamist, Nachrichtendienst
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2013 13:47 Uhr von Borgir
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Enthüllungsjournalisten sind also Terroristen. Aber gut, dass die auf der Abschussliste der USA stehen ist einleuchtend.
Kommentar ansehen
08.09.2013 13:57 Uhr von cheetah181
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sicher kann es auch sowas geben. Dass aber auch völlig Unschuldige Jahre lang überwacht werden, weil sie zufällig mal einen Artikel über Radikale geschrieben haben, hatten wir auch schon...
Kommentar ansehen
08.09.2013 14:39 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade.

Schade, dass die aufgeflogen sind und genauso schade ist, dass die nicht mit dem KGB gegen den Islamischen und/oder salafistischen Terror gearbeitet haben...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?