08.09.13 13:21 Uhr
 216
 

Wahlkampf: Merkel verliert bei Umfrage zwei Prozent

Laut einer von der "Bild am Sonntag" in Auftrag gegebenen Umfrage durch EMNID, hat die Kanzlerin zwei Prozent bei ihren persönlichen Umfragewerten verloren.

Ihr Gegenkandidat Peer Steinbrück konnte indes um sieben Prozent zulegen. Dieses Ergebnis ändert jedoch nichts daran, dass die Kanzlerin immer noch bei 50 Prozent liegt, im Gegensatz zu Steinbrück der auf 35 Prozent kommt.

Aktuell liegen die möglichen Koalitionslager mit jeweils 45 Prozent gleichauf und die Kanzlerin versucht für den 22. September noch Stimmen zu mobilisieren, da sie nicht an einen leichten Sieg glaubt.


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Angela Merkel, Wahlkampf, Peer Steinbrück
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2013 13:29 Uhr von xDP02
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Mich wundert wie die noch 2% haben kann um sie zu verlieren
Kommentar ansehen
08.09.2013 13:32 Uhr von Azureon
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wundert eher, dass es nur 2% sind.
Kommentar ansehen
08.09.2013 14:36 Uhr von skipjack
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Glaube nur Statistiken, die du selbst gefälscht hast"
(Henry Ford)

Ich hoffe nur, der verlogene Haufen um Merkel verliert in der Realität min. 20% und eben nicht die gehofften 2%.

#Vergesst nicht:
Die nächsten Mrd. fliessen nach der Wahl bestiimt wieder nach Griechenland, während die CDU/FDP hier weder einen Mindestlohn noch die Abschaffung des Soli`s für hinnehmbar halten...
Kommentar ansehen
08.09.2013 15:05 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pumpingphil das fehlen aber eine Reihe von Parteien

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF
Sängerin Lena Meyer-Landrut wird Angela Merkel wählen
Kanzlerin Angela Merkel mahnt vor Fehlentwicklungen im Fußball


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?