08.09.13 09:25 Uhr
 5.087
 

Großbritannien: Mann vergewaltigt drei Frauen innerhalb einer Stunde

Der 33-jährige Thomas Hall, der unter paranoiden Schizophrenie leidet, hat innerhalb einer Stunde drei Frauen vergewaltigt und eine weitere angegriffen.

Die Vorfälle haben sich in der Nähe des Picadilly-Bahnhofs im Londoner Stadtteil Manchester ereignet. Hall soll später einen Bekannten angerufen und mit seiner Tat geprahlt haben.

"Die Stimmen" sollen Hall dazu verleitet haben, Frauen anzugreifen. Er habe die beste Zeit seines Lebens dabei gehabt, so der Mann, der nun den Rest seines Lebens in einer psychiatrischen Anstalt verbringen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Stunde, Manchester
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2013 09:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlende Informationen:
- die Frauen waren "sex workers" (Prostituierte?).
- der Täter hatte einen Monat zuvor eine Frau vergewaltigt und war auf Kaution frei
Kommentar ansehen
08.09.2013 11:49 Uhr von langweiler48
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
The Roadrunner ....

Egal ob Prostituierte oder nicht. Diese Frauen haben auch eine Ehre und sind kein Freiwild fuer Deppen wie diesen.

Bei mir wuerde es keine Stunde dauern, dann waere er seine Genusswurzel los . und er koennte so viele Stimmen hoeren, wie er moechte.
Kommentar ansehen
08.09.2013 12:40 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@langweiler
Genau deshalb gibt es Gesetze, um die Rachegelüste des blinden Mobs zu unterbinden
Kommentar ansehen
08.09.2013 18:08 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ langweiler48
"Egal ob Prostituierte oder nicht. Diese Frauen haben auch eine Ehre und sind kein Freiwild fuer Deppen wie diesen."
Nein, das sind sie nicht. Trotzdem ist es für mich ein Unterschied, ob das reine Zufallsopfer waren oder nicht.

"Bei mir wuerde es keine Stunde dauern, dann waere er seine Genusswurzel los. und er koennte so viele Stimmen hoeren, wie er moechte."
In zivilisierten Ländern ist Selbstjustiz oder Verstümmelung von Tätern verboten. Und das ist meines Erachtens gut so.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?