07.09.13 21:03 Uhr
 2.649
 

Was viele Deutsche nicht wissen: Sie haben resistente Keime in sich

In der Tiermast werden immer häufiger Antibiotika eingesetzt, die Gefahren für den Menschen mit sich bringen, wie beispielsweise resistente Keime (ShortNews berichtete).

Was viele Deutsche gar nicht wissen, ist, dass sie bereits resistente Keime in sich tragen.

"Mit der Billigfleischproduktion und dem dafür nötigen hohen Antibiotikaeinsatz bei den Tieren schaden wir letztendlich unserer Gesundheit", sagt Bärbel Höhn, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fleisch, Antibiotika, Resistenz, Keime
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2013 21:35 Uhr von 4thelement
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
unsere niederländischen nachbarn haben diese probleme mit MRSA nicht ... aber warum von anderen lernen :(
Kommentar ansehen
07.09.2013 21:47 Uhr von HansGünter
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, wie neu.
Kommentar ansehen
07.09.2013 22:28 Uhr von Justin.tv
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
lüge lüge lüge

die menge von antibiotika ist gleich.
biofleisch bedeutet nur, dass die tiere mehr platz haben
Kommentar ansehen
07.09.2013 22:30 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn das Fleisch richtig durchgegart ist gibt es damit auch keine Probleme und das rohes Fleisch/Mett gerade deswegen zu vermeiden sind weiß auch fast jeder.

Die Grünen sollten lieber Ärzte und Pflegeeinrichtungen bemängeln die wegen jedem Pups Antibiotika geben, damit wird der Großteil der Multiresistenten Keime in Deutschland gezüchtet und nicht mit dem verzehr von Gebratenem/Gekochtem Fleisch.

Selbst bei Mett sind meist nur noch Spuren der Antibiotika vorhanden die selbst kaum noch wirkung haben, würde man diese komplett weglassen wäre das Fleisch für den Menschen nicht mehr verzehrbar (Aufgrund der hohen Keim/Parasiten belastung).

Schlimm das da viel Wind um nix gemacht wird statt den wahren schuldigen auf die Finger zu klopfen.
Kommentar ansehen
07.09.2013 22:41 Uhr von Maxheim
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Ach, wie neu."

Ja, das ist wirklich ein alter Hut, mit dem sich die Grünen kurz vor den Wahlen noch wichtig machen wollen.

Aber ein Problem ist es auf jeden Fall. Deshalb wird bei mir alles - auch das Grünfutter - richtig durchgegart. Bio ist Quatsch, da braucht man gar nicht drauf ein zu gehen. Wichtig sind eine ununterbrochene Kühlkette und die Art der Zubereitung.
Kommentar ansehen
07.09.2013 22:44 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@4thelement

Was hauptsächlich daran liegt das sie sich an ihre Hygieneverordnung halten und eben nicht massenweise Antibiotika benutzen.

Es sei noch erwähnt das Deutschland schärfere Hygieneverordnungen hat als die Niederlande.
Kommentar ansehen
08.09.2013 10:25 Uhr von Pantherfight
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn dem so wäre, dann würde schon längst einiges passieren. Wieder mal eine solche Dramameldung von Vegetarischen Vertretern...die sollen doch endlich ihr Trill und ihr Hasenfutter essen und Ruhe geben.
Kommentar ansehen
08.09.2013 11:36 Uhr von perMagna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"unsere niederländischen nachbarn haben diese probleme mit MRSA nicht ... aber warum von anderen lernen :( "

Nicht falsch, aber die Niederländer haben größere Probleme im gram negativen Spektrum als wir, gerade wegen der Tiermast. Das wird immer vergessen, mit zu erwähnen. Und die gram negativen sind tendenziell problematischer.
Kommentar ansehen
08.09.2013 12:31 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kommentare hier sind wieder Hammer xD
Der eine sagt es wäre nicht wild weils ja im Krankenhaus resistente Keime gibt.
Der nächste sagt Fleischt hat keine Keime wenn mans richtig zubereitet.

HEY LEUTE^^
Der massive Antibiotikaeinsatz erzeugt bei den Viechern resistente Keime. Die werden sich oftmals nicht sagen "Hey nein Menschen befallen wir nicht.".
Ist ja nicht so als ob Resistente Keime eine der größten Bedrohungen der Medizin sind. Jedes Jahr müssen veränderte Antibiotika erforscht werden um da irgendwie gegenzuhalten. Und das die Kühlkette immer so schön klappt glaubt ihr ja wohl selbst nicht.
Es wird so unfassbar beschissen bei der Umsetzung von Gesetzen in Unternehmen, da weiß wahrscheinlich jeder von euch aus seinem Bekanntenkreis mehr als genug von.
Kommentar ansehen
09.09.2013 20:30 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Dusseligkeit quietschen würde, dann gäbe es weltweit kein Öl und Fett mehr zum schmieren, so dämlich sind wir Alle!!!
Kommentar ansehen
11.09.2013 22:24 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer Grüne, grüne , grüne. Im Salat sind auch Dioxine und Furane, aber ist ja egal. Wenn ich Kopfsalat essen will kann ich auch die Bild essen ist genauso viel Vitamin drin. Ich sage nur Ökowahnsinn kurz vor der Bundestagswahl.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?