07.09.13 21:00 Uhr
 1.075
 

Großbritannien: Lehrer lässt die Welt von seinen Gletscher-Bildern reden

Der 31-jährige Kent Mearig ist von Beruf Mathematiklehrer, doch seine Leidenschaft gilt der fotografischen Kunst.

Nun hat er eine Serie von Bildern vorgestellt, die Mendenhall-Gletscher auf Alaska aus einer sehr ungewöhnlichen Perspektive darstellt, nämlich von unterhalb.

Das Licht, das den Bildern eine geradezu mystische Stimmung verleiht, ist natürlichen Ursprungs. Mearig behauptet stets, sich keiner Bildbearbeitungsprogramme zu bedienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, Großbritannien, Lehrer, Fotografie, Gletscher, Alaska
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten
Müllabfuhr im All geplant
Forscher wollen Weltraummüll mit Greifarmen und Netzen einfangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2013 21:25 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer schon mal einen Gletscher gesehen hat, wird wissen, dass solch ein blau dort häufig vor kommt.
Aber ich kann die "PHOTOSHOP FAKE"-Kommentare schon riechen...
Kommentar ansehen
07.09.2013 21:30 Uhr von Mankind3
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Foto.

Der Wassereffekt entsteht durch die Lange Belichtung, nur für den Fall das hier jemand meint da war PS am Werk. ;)

Bei helleren Umgebungen erhält man das selbe Ergebnis wenn man einen Graufilter einsetzt.
Kommentar ansehen
07.09.2013 22:00 Uhr von Schoengeist
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wie, Du kennst Großbrittannien nicht? :-)
Das ist das Land der Moderatorin Britt Hagedorn (bekannt aus Britt am Mittag, Britt pro Quo und Britt mir mal ein Brott).
:-)
Kommentar ansehen
09.09.2013 09:34 Uhr von derby11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wow

Spock würde sagen: Faszinierend!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?