07.09.13 20:30 Uhr
 291
 

Beten für den Frieden: Längste Liturgie eines Papstes in der Neuzeit

Für den heutigen Samstag hatte Papst Franziskus alle Menschen, gleich welcher Religion oder Konfession, zum Fasten und Beten für den Frieden in Syrien aufgerufen (ShortNews berichtete). Für 19:00 Uhr hatte der Pontifex die Gläubigen zum gemeinsamen Gebet auf dem Petersplatz eingeladen.

Dabei fand die längste Liturgie eines Papstes in der Neuzeit statt. Schon am Nachmittag füllte sich der Petersplatz in Rom mit Gläubigen. Für Menschen, die vor dem Friedensgebet noch beichten wollten, standen 50 Priester bereit.

Vor dem eigentlichen Gebet wurde das berühmteste Marienbildniss Roms, die Ikone "Salus Populi Romani" (Beschützerin des römischen Volkes), präsentiert. Das weltweite Gebet endet nach über vier Stunden mit dem Segen des Papstes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Syrien, Frieden, Papst Franziskus, Beten, Neuzeit
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2013 01:40 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum bedurfte es in 15. Jahrhundert einfach eines siebzehn Jahre alten Mädchens um die Engländer bei Orléans zu besiegen?

Das sind eben so Fragen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?